«Bauer, ledig, sucht...» Philippe tut sich schwer mit dem ersten Schritt

Sieben Tage hatte der Single-Landwirt Zeit, seiner Herzdame näher zu kommen. Aber erst auf den letzten Drücker schafft es der schüchterne Phillippe, Ansch zu sagen, was er fühlt.

Philippe ist mehr der Tüftler als der Herzensbrecher. Das mindert die Chancen bei seiner Hofdame Ansch. Die 20-Jährige wünscht sich, dass der schüchterne Landwirt endlich den ersten Schritt macht. Denn in der «Bauer, ledig, sucht...»-Sendung vom Donnerstagabend müssen die beiden nach der gemeinsamen Hofwoche wieder Abschied voneinander nehmen. «Im Moment ist sicher der Wunsch da, mit Ansch eine Partnerschaft zu haben», offenbart Philippe. Passiert ist bis jetzt zwischen den zwei aber noch gar nichts.

Ein Liebestipp von Moderator Marco Fritsche kann deshalb nicht schaden. Der schlägt dem St. Galler vor, zum Abschluss etwas à la «Ich hoffe, du hast in den letzten Tagen gespürt, dass du mir schon ein wenig ans Herz gewachsen bist» zu sagen. Der 26-jährige Single-Bauer nimmt sich das zu Herzen.

Eine Ballonfahrt hoch über dem Nebelmeer bringt seine Hofdame schon einmal in die richtige Stimmung. Und sie gesteht Philippe: «Ich hab dich ins Herz geschlossen.» Aber erst beim romantischen Picknick am Nachmittag nutzt er die Gelegenheit, um Ansch seine Gefühle zu offenbaren. «Ich muss ehrlich sagen, ich habe Schmetterlinge im Bauch.» Ob er sie nun endlich küsst?

Sehen sie am Donnerstag, 11.Oktober, um 20.15 Uhr auf 3+, wie Philipp sein Herz ausschüttet. Und was Ansch dazu sagt.

Alles zu «Bauer, ledig, sucht...» finden Sie im Dossier auf SI online.

Auch interessant