«DSDS» Pietro: «Ich kann nicht mehr schlafen»

Bereits im Recall hatte er Mühe mit den Texten. In der letzten Show vergass Pietro Lombardi den Schluss seines Songs sogar komplett und konnte nur noch mitsummen. SI online erzählt der «Deutschland sucht den Superstar»-Kandidat, wie sehr ihn die Angst um einen erneuten Patzer beschäftigt.
Pietro Lombardi steckt in einem Tief.
© RTL / Stefan Gregorowius Pietro Lombardi steckt in einem Tief.

In der letzten «Deutschland sucht den Superstar»-Mottoshow hatte nicht nur RTL eine Panne bei den Telefonnummern, sondern auch Pietro Lombardi bei seinem Text. Es passierte bei seiner Performance von «Mein Stern». Lombardi vergass seinen Text und konnte nur am Schluss noch mitsummen. Eine Schwäche, die ihm nicht zum ersten Mal zum Verhängnis wird - bereits beim Recall hatte er Mühe, seinen Song auswendig zu lernen. Der Texthänger vom vergangenen Samstag nahm den 18-Jährigen allerdings sehr mit, er wollte «DSDS» sogar verlassen. Nun scheint sich die Situation nochmals verschlimmert zu haben. «Ich kann überhaupt nicht mehr schlafen», sagt Pietro gegenüber SI online. Zu gross sei seine Angst bei der nächsten Mottoshow wieder zu versagen und zur Lachnummer zu werden.

Hilfe bekommt Lombardi von Sarah Engels, 18. «Ich habe ihm den englischen Song-Text übersetzt, damit er weiss, was er singt, und es sich so vielleicht besser merken kann», erzählt sie. Aber gegen die Unsicherheit kann auch sie nichts machen. «Ich sage ihm immer wieder, dass er es schafft», so Engels. Für Pietro ist sicher: «Wenn ich nochmals meinen Text vor einem Millionenpublikum vergesse, will ich nie mehr auf die Bühne

Alles zu «Deutschland sucht den Superstar» finden Sie in unserem Dossier.

Auch interessant