«DSDS» Plattenvertrag für Schiefsänger Joey!

Ein Goldkehlchen ist Joey Heindle definitiv nicht. Dennoch scheint seine musikalische Reise auch nach seinem Rauswurf bei «Deutschland sucht den Superstar» weiterzugehen. Ein bekannter Produzent zeigt Interesse.
Seine Stimme sei ein erfolgversprechendes Markenzeichen, ist Produzent Marco Delgado überzeugt. Er will Joey Heindle unter Vertrag nehmen.
© RTL / Stefan Gregorowius Seine Stimme sei ein erfolgversprechendes Markenzeichen, ist Produzent Marco Delgado überzeugt. Er will Joey Heindle unter Vertrag nehmen.

Wäre es nach den Juroren gegangen, hätte Joey Heindle, 18, längst seine Koffer packen müssen. In jeder Mottoshow kritisierten sie den Kandidaten mit der schiefen Stimme, Dieter Bohlen flüchtete bei einem seiner Auftritte gar hinter die Bühne. Das Zepter in der Hand hatten aber die TV-Zuschauer - und diese waren offenbar ganz anderer Meinung. Woche für Woche wählten sie Joey eine Runde weiter. Bis am vergangenen Samstag: Überraschend erhielt Joey die wenigsten Anrufe und musste die Castingshow verlassen.

Für den sensiblen und mitunter etwas verrückten Bayer besteht aber kein Grund, nun Trübsal zu blasen. Gerade mal drei Tage nach seinem Rauswurf erhält er eine neue Chance: Gemäss der deutschen Boulevard-Zeitung «Bild» will ihm Marco Delgardo, der schon Roxette und Shaggy produzierte, einen Plattenvertrag anbieten. «Joey hat gezeigt, dass er Ausdauer hat», sagt der Prodzent. «Ausserdem ist seine Krächzstimme ein Markenzeichen.» Er ist überzeugt: Dieser Wiedererkennungswert ist der Schlüssel zum Erfolg.

Bis es tatsächlich zu einer Unterzeichnung kommt, wird es allerdings etwas dauern. Joey ist zurzeit noch an seinen «DSDS»-Vertrag gebunden.

Alles zu «Deutschland sucht den Superstar» finden Sie im Dossier von SI online.

Auch interessant