Benjamin Huggel Potztausend!

Der 1000. Treffer der Nationalmannschaft schisst Benjamin Huggel.
Die Nati freut sich über die Qualifizierung für die WM in Südafrika
Die Nati freut sich über die Qualifizierung für die WM in Südafrika

Unsere Helden haben Köpfchen! Frei, Lichtsteiner, Barnetta und Senderos (v. l.) feiern Beni Huggel (Nr. 6), den Torschützen zum wichtigen 3:0 in Luxemburg. Kopflos wie auf diesem Bild agierte der Landschafts­gärtner mit Berufsmatura im WM-Quali-Knüller ganz und gar nicht: Sein Treffer – zugleich das 1000 Tor in der Geschichte der Fussball-Nati! – fiel per Kopf. Und wen wunderts: Auch Senderos hatte zuvor zweimal den Ball «eingenickt».

Ottmar Hitzfelds Team hat damit einen Riesenschritt Richtung WM 2010 in Südafrika gemacht. Wegen des 5:2-Sieges der Griechen gegen die Letten müssen wir trotzdem bis am Mittwoch weiterzittern. Ein Punkt im Basler St. Jakob-Park gegen Israel reicht. Nur den Kopf nicht verlieren, Jungs, ihr schafft das!

Auch interessant