«Der Bachelor» Rachele: «Bin froh, wenns vorbei ist»

Nicht nur die Zuschauer freuen sich auf die letzte Folge von «Der Bachelor». Auch Finalistin Rachele fiebert dem Ende der Kuppelshow entgegen: «Weil ich dann mein altes Leben zurückkriege.»
«Nach dem Ende will ich mich zurückziehen aus der Bachelor-Welt», sagte Rachele kurz nach der TV-Sendung.
© 3+ «Nach dem Ende will ich mich zurückziehen aus der Bachelor-Welt», sagte Rachele kurz nach der TV-Sendung.

Die Sendung rund um den ersten Schweizer Bachelor Lorenzo Leutenegger, 29, ist ein voller Erfolg. Woche für Woche erzielt der Fernsehsender 3+ hohe Einschaltquoten, in der Zielgruppe der 15- bis 49-Jährigen ist er gar Marktführer. Diese Reaktion auf die Sendung macht ausgerechnet Finalistin Rachele, 24, zu schaffen, wie sie gegenüber SI online sagt. «Ich freue mich auf die letzte Sendung - und darauf, dass dann die ganze Fragerei aufhört.»

Dass sie jetzt derart im Rampenlicht stehe, das habe sie nicht erwartet: «Als Newcomerin im Showbusiness ist das eine spezielle Erfahrung. Man muss sehr stark sein.» Ihr sei in letzter Zeit kaum mehr Zeit geblieben für die Schule - und für ihr Privatleben. Die Teilnahme habe sie dennoch nie bereut, sagt Rachele. 

Voraussichtlich wird sie am kommenden Dienstag die letzte Folge nicht mit den anderen Kandidatinnen schauen. «Vielleicht bleibe ich bei meiner Familie und stosse mit ihr an, wenn der Abspann läuft.»

Weitere Artikel zur Kuppelsendung finden Sie im Dossier von SI online.

Das grosse Finale von «Der Bachelor» läuft am Dienstag, 11. Dezember, um 20.15 auf 3+. 

Auch interessant