1. Home
  2. People
  3. Bundesratsreise 2009

Bundesratsreise

Rassig und rasant

Auch Bundesräte sind normale Menschen. Das zeigt sich auf der Bundesreise durch das Appenzellerland vor allem auf der Bobbahn.

Sonnenbrille und T-Shirt statt Anzug und Krawatte – für zwei Tage ist die Landes­re­gie­rung im Appenzellerland unterwegs. In der Heimat von Bundespräsident Hans-Rudolf Merz, 66, treffen Tradition und Moderne aufeinander: ein Besuch im Volkskunde­museum, ein Augenschein bei der Prêt-à-porter-Firma Akris, ein Treffen im Kinderdorf Pestalozzi. «In Bern bin ich Bundes­präsident, aber hier zahle ich meine Steuern und die Abwassergebühren. Ich bin ein normaler Bürger», ruft Merz dem Volk auf dem Landsgemeindeplatz in Trogen AR zu.

Hier ist er der Star – aber auch Ueli Maurer, 58, der sofort von Kindern umringt wird. «Habt ihr heute schulfrei wegen uns?», will der VBS-Chef wissen. Ein Blick in bundesrätliche Seelen gewährt die Fahrt auf der Bobbahn in Jakobsbad: Moritz Leuenberger, 62, bremst Pascal Couchepin, 67, aus, Micheline Calmy-Rey, 64, wagt sich erst gar nicht auf die Bahn – dafür fährt Maurer als Einziger zweimal.

Mehr für dich
am 04.07.2009
Mehr für dich