Dschungelcamp Rückreise: Jay Khan schottet sich ab

Die Stars aus dem Dschungel kehren zurück nach Deutschland. Jay Khan, der gesundheitlich angeschlagen sein soll, entzieht sich weiterhin der Öffentlichkeit - auf seiner Website, Facebook und Twitter sucht man vergeblich nach News.

Mit einem Rückflug in der Business-Klasse geht für die 11 Dschungelbewohner die Staffel «Ich bin ein Star - holt mich hier raus!» 2011 am Montag zu Ende. Mit an Bord: Jay Khan und Indira Weis, die für die Kameras noch einmal Zweisamkeit demonstrieren. «Wir werden beweisen, dass unsere Gefühle echt sind», doppelt Indira nach. Bereits am Wochenende beteuerten beide, wirklich aneinander interessiert zu sein. Und nach Jays Zusammenbruch hat Indira ihn nach eigenen Aussagen sogar wieder zurück ins Leben geholt - sie habe ihn zusammen mit einem Psychologen reanimiert.

Doch ein Happy End scheint noch lange nicht in Sicht. Der Rest der Gruppe bleibt auf Distanz zu Khan, Sarah Knappik möchte sich nach wie vor nicht für ihren Streit im Dschungel entschuldigen (sie warf Khan vor, eine Dschungelliebe zu inszenieren) und die Fans des Ex-Boygroup-Sängers scheinen an ihrem Idol zu zweifeln. Auf der Jay-Khan-Facebook-Fanseite hagelt es negative Kommentare, seine offizielle Facebook-Seite sowie sein Twitter-Account stehen indes still. Auch auf seiner Website sucht man vergeblich nach einer Meldung des Stars.

Am Dienstagmorgen trennen sich die Wege von Indira und Jay, sie fliegt weiter nach München, er nach Berlin. Eine ist sich aber nach neusten Meldungen sicher, dass es für die beiden eine Zukunft gibt: Indiras Mutter. Gegenüber RTL.de sagt sie über ihre Tochter: «Ihre Gefühle sind echt, wenn es auch unglücklich rüberkam.»

Alles zum Dschungelcamp 2011 - im Dossier auf SI online.

Auch interessant