«GNTM» Sara muss als einzige nach Hause!

Drama, Drama, Drama - im Halbfinale flossen Tränen aller Art. Ausserdem gab es einen höchst pikanten Jury-Entscheid, ein absolutes First in der sieben Staffeln langen Geschichte von «Germany's Next Topmodel».
Heidi Klum sucht 2012 zum siebten Mal «Germany's Next Topmodel».
© Getty Images Heidi Klum sucht 2012 zum siebten Mal «Germany's Next Topmodel».

Gleich zu Beginn des Halbfinales durfte jedes der fünf Mädchen auskosten, wie es sich anfühlen würde als Topmodel - als siebte Gewinnerin von «Germany's Next Topmodel». Beim Shooting für das Sieges-Cover hiess es, die perfekte «Cosmo»-Pose aufs Studioparkett legen, wie Thomas Rath die Challenge auf den Punkt brachte.

Der Fotograf Brian scherzte, die Kandidatinnen lachten, der Spass regierte und die Musik rockte - und Luisa erschreckte sich. Die 17-Jährige war steif, verkrampfte, hatte Mühe, sich gehenzulassen. Brians kleiner Schrei, ein nett gemeinter Weckversuch, um Luisa von den Gedanken auf den Boden zu holen, bewirkte das Gegenteil.

Das legte sich im späteren Sendeverlauf. Auf alle verbleibenden Kandidatinnen wartete nämlich eine Riesenüberraschung: Sie wurden von ihren Familienangehörigen und Freunden besucht - Tränen flossen auf allen Seiten. Und Luisas Laune kehrte sich endlich ins Gegenteil. Sogar ihr Freund ist mit nach L.A. gereist. Christophers Einschätzung am Ende der Sendung, als Luisas erwarteter Finaleinzug bestätigt wurde: «Sie wird sich durchbeissen, so wie sie das immer macht.»

So viel zum Absehbaren. Nach drei Walks mit den mehr oder weniger sinnigen Namen «Crazy Couture», «Avantgarde» und «Prêt-à-Porter» - Familie oder Freunde durften backstage den kühnen Laufsteg-Manövern zusehen - wurde es endlich spannend. Wer würde neben Luisa und der bereits bestätigten Sarah-Anessa, 18, als dritte Finalistin eine weitere, letzte Runde weiterstöckeln?

Als erstes ist eine generöse Geste hervorzuheben. Sarah-Anessa tauschte beim «Avantgarde»-Walk ihr Kleid mit Sara, die sich in ihrem Fummel fühlte wie ein «polnischer schwarzer Schneeball auf Metall-Eisen-Stelzen». Doch alle Geschwisterliebe nützte nichts: Sara musste gehen.

«Es war eine Ehre, Dich kennengelernt zu haben» - so verabschiedete sich eine gefasste Sara von Heidi Klum, 39. Egal, ob man Sympathien für die ehemalige Nachtclubtänzerin hegte oder ihre verbalen Ergüsse nicht ertrug: Sara hatte im Verlauf der Staffel mit Abstand den grössten Wandel durchgemacht.

So traten Dominique, 21, und Katarzyna im Stechen gegeneinander an. Und - surprise, surprise! - die Jury konnte sich nicht entscheiden. Positiv ausgedrückt: Es gibt zum ersten Mal überhaupt bei «GNTM» eine vierte Finalistin.

So wird es nächste Woche wohl einen Kopf-an-Kopf-Walk geben. Thomas Hayo sagte zum Entscheid von letzter Woche, Sarah-Anessa per Freipass vorzeitig in den Final zu schicken: «Ich bin stolz und zufrieden, dass wir sie schon gesetzt haben.» Heidi doppelte nach: «Perfekt.»

«Germany's next Topmodel»: das Finale, Donnerstag, 7. Juni, 20.15 Uhr, auf ProSieben.

Alles zu «GNTM» finden Sie im grossen Dossier von SI online.

Auch interessant