«Ich bin ein Star - holt mich hier raus!» Sarah: Wird sie rausgemobbt?

Aufregung im Dschungel: Ihre fünfte Prüfung tritt die nominierte Sarah Knappik erst gar nicht an - aus Angst vor Allergien. Und ähnliche Symptome entwickeln ihre Kollegen gegen die Blondine. Das Camp ist sich einig, dass Sarah zurück nach Deutschland soll.

Es ist der siebte Tag im Dschungelcamp und das gefühlte hundertste Mal steht Nervensäge Sarah Knappik, 24, im Mittelpunkt der Sendung. Nicht etwa mit positiven Meldungen, nein, die Ex-«Germany's next Topmodel»-Kandidatin treibt ihre Dschungel-Mitbewohner einmal mehr zur Weissglut. Ihr neuster Coup: Am Donnerstagabend weigert sich Madame Knappik die Dschungelprüfung anzutreten. Konkret heisst dies: null Sterne, null Essen. Das Risiko, in Öffnungen eines alten Schifffracks zu greifen und neben Ungeziefer die elf Sterne heraus zu holen, wollte Zicken-Sarah nicht eingehen. «Das ist mir zu riskant. Vielleicht reagiere ich ja allergisch», erklärt sie sich. Sie hätte dringend einen Tag Ruhe nötig und den nehme sie sich.

Zurück im Camp ist das Echo eindeutig: Verständnis hat niemand, Mitleid auch nicht und wütend sind sie alle. Indira und Mathieu gehen sogar noch einen Schritt weiter und legen Sarah nahe, den australischen Dschungel zu verlassen.

Doch Sarah zeigt Ausdauer und bleibt. Ob sie den Dschungel am Freitagabend verlassen muss? Zur Prüfung jedenfalls bestellt das Moderationsduo ausnahmsweise nicht nur Knappik, sondern gleich alle elf Stars.

 

Auch interessant