Mark van Huisseling über Barack Obama «Schlampig? Von wegen!»

Buchautor und «Weltwoche»-Kolumnist Mark van Huisseling, 44, findet Präsident Obama stilvoll, weil «der Typ echt rüberkommt».
Zu locker? Obamas Look während eines Baseballspiels.
Zu locker? Obamas Look während eines Baseballspiels.

Herr van Huisseling, ist Präsident Barack Obama schlampig angezogen?
Auf keinen Fall.

Doch Obamas Look während eines Baseballspiels wurde als zu leger bemängelt. Die Kritik bezog sich vor allem auf die verwaschenen Jeans.
Das Spiel fand am Nachmittag statt. Dann ist die Jeans okay. Abends sollte ein US-Präsident, aber auch jeder andere Mann über vierzig – ungeachtet des Anlasses – keine Jeans tragen.

Dann ist Obama also kein Modemuffel?
Selbst wenn er einen Fauxpas begeht oder seine ­Stilkompetenz nicht ausspielt, dieser Mann ist nie ­geschmacklos.

Was finden Sie an seinem Stil so gut?
Obama bringt eine super Grundvoraussetzung mit: Er sieht gut aus. Schon meine Grossmutter pflegte zu sagen: Ein schöner Mensch kann alles tragen, und einen Hässlichen entstellt nichts. Was mir vor allem gefällt, der Typ macht auch hemdsärmelig eine tipptoppe Figur.

Sie meinen, als er sich im abruzzischen Erdbebendorf Onna des Blazers entledigte?
Ja! Das Hemd ist dann nie zu eng, nicht zu weit und hängt nie aus der Hose raus. Zugegeben, er liebt es, den Ohne-Jackett-Look zu zelebrieren. Doch er darf das! Denn er hat einen guten Oberkörper, tolle Proportionen. Aber auch so gäbe es 27 Möglichkeiten, etwas falsch zu machen. Nur, dieser Präsident ist stilmässig medien­gewandt, und man sieht ihm an, dass er Sex hat.

Wie bitte?
Obama liebt seine Michelle. Und die beiden haben Spass. Das unterscheidet ihn von all den antiseptischen Politikern. Das macht ihn echt. Auch, dass er zu seinen ergrauten Schläfen steht. Das ist Stil.

Auch Berlusconi hat Sex!
(Lacht.) Obama ist sexy, Silvio hingegen ein Lustgreis.

Schnitt! Was halten Sie von Stilberatern?
Es ist eine Qualität, sich beraten zu lassen. Ich denke, dass Obama einen Berater hat. In diesem Amt macht man keine Experimente.

Sind Schweizer Politiker denn zu experimentierfreudig?
Männer im schlecht sitzenden Vertreter-Look …

Auch interessant