125 Jahre SP Überraschung von Sommaruga und Berset

Es war die grosse Überraschung am Fest zum 125-Jahr-Jubiläum der SP Schweiz: Simonetta Sommaruga und Alain Berset setzten sich am Samstag gemeinsam ans Klavier und gaben zwei Stücke zum Besten. Die musikalische Darbietung der beiden SP-Bundesräte löste Begeisterung aus.
Simonetta Sommaruga und Alain Berset spielen Klavier für 125 Jahre SP
© Reuters

Als hätten sie nie etwas anderes getan: Simonetta Sommaruga und Alain Berset begeisterten mit ihrem vierhändigen Klavierspiel.

Am Samstag, 7. September 2013, feierte die SP ihr 125-jähriges Bestehen. Der offizielle Festakt fand auf dem Berner Waisenhausplatz statt, und die beiden SP-Bundesräte Simonetta Sommaruga, 53, und Alain Berset, 41, beantworteten Fragen zum Jubiläum. Anschliessend wurden die anwesenden SP-Mitglieder und Schaulustigen ins nahe gelegene «Progr» gelockt. Es hiess, dort werde sie eine exklusive Permiere - und wohl auch Dernière - erwarten.

Man hatte nicht zuviel versprochen. Sommaruga tauchte im langen schwarzen Abendkleid auf - Berset ebenso chic im schwarzen Anzug und mit Fliege. Sie sorgten für Begeisterung, als sie sich ans Klavier setzten und zwei vierhändige Stücke zum Besten gaben.

Das Publikum reagierte mit frenetischem Applaus auf den Überraschungsauftritt der beiden Magistraten. Dass die beiden SP-Bundesräte musikalisch sind, ist bekannt. Grosse Freude hatte das Publikum an der Sommaruga-Berset-Interpretation der Titelmelodie aus dem Film «The Sting» (Der Clou).

Nach der bundesrätlichen Show-Einlage gab es Geburtstagstorte für alle. Verteilt wurde der Kuchen von prominenten SP-Vertretern: Neben Sommaruga und Berset gingen im «Progr» auch Ruth Dreifuss, Moritz Leuenberger, Christiane Brunner, Hans-Jürg Fehr und Christian Levrat mit Tabletts herum und boten den Gästen Stücke von der riesigen Geburtstagstorte an.

 

Auch interessant