Stefan Tobler In 19 Tagen nach Berlin - per Pedalo

Am 29. Mai geht's los - von Zürich über Basel, Koblenz, Hannover und Wolfsburg nach Berlin mit dem Pedalo. Stefan Tobler strampelt mit einem Freund für den guten Zweck quer durch Deutschland - und wird unter anderem auf «DSDS»-Star Menderes Bagci treffen. SI online sprach mit dem Ex-Vize-Mister-Schweiz über das Vorhaben und Probleme, denen er begegnen könnte.

1400 Kilometer in 19 Tagen, von Zürich nach Berlin. Diese Strecke nimmt ab Sonntag der letztjährige Vize-Mister-Schweiz Stefan Tobler, 29 - per Pedalo. Gestartet wird am Sonntag, 29. Mai in Zürich auf der Limmat. Erstes Etappenziel ist der Rheinhafen in Basel. Weiter geht es dann Fluss abwärts über Koblenz, Bonn. Bei Duisberg müssen Tobler und sein Begleiter Hansruedi Knöpfli, 44, dann rechts abbiegen. «Diese Ausfahrt dürfen wir nicht verpassen», erzählt Tobler SI online, ansonsten würden sie in der Nordsee statt in Berlin landen. «Aber wir haben GPS und Wasserkarten dabei.»

Laden Sie sich das Programm von Tobler und Knöpfli als pdf-Datei herunter.

Neben der Ausfahrt könnte den beiden Pedalo-Fahrern auch der niedrige Wasserstand Probleme bereiten. «Wir müssen aufpassen, dass die Bootsschraube nicht den Boden berührt.» Ansonsten gilt es, viel zu trinken, zu essen und sich die Kräfte einzuteilen. «Unser Plan ist es, jeden Tag um die 70 Kilomter vorwärts zu kommen Das entspricht einenm Strampel-Tagessatz von acht bis zehn Stunden. Was tun sie, wenn währenddessen die Blase drückt? «Entlang des Rheins gibt es viele Restaurants oder Badis, bei denen wir anhalten können. Auch an den vielen Schleusen, die wir passieren müssen, sind Toiletten aufgestellt.»

Wenige Tage vor dem Start fühlt sich das Model jedenfalls «ready». «Wir haben uns als Vorbereitung auf dem Rhein schon mal ausgetobt.» Mal gegen die Strömung, mal mit der Strömung. Zusätzlich hätten sie viel mit dem Velo trainiert.

Doch wofür nimmt Tobler die Strapazen eigentlich auf sich? «All dies dient dem guten Zweck. Wir wollen damit Geld für zwei Organisationen spenden - dem Kinderhilfswerk Kovive sowie dem Förderverein Dragonfly.» Ziel sei es, 80'000 Franken zusammen zu bekommen, zum einen durch Sponsoren, zum anderen durch die Einnahmen ihrer Fahrgäste. Auf diversen Teilstücken ihrer Reise konnten sich Interessierte einen Platz auf dem Boot erkaufen. Für Duisburg zum Beispiel hat sich «DSDS»-Wiederholungstäter Menderes Bagci, 26, angekündigt.

Mit müden Beinen, einem schmerzenden Hintern und viel Bräune im Gesicht werden Tobler und Knöpfli am 17. Juni in Berlin erwartet. «Danach geht es für mich erst einmal in die Ferien. Erholung ist angesagt.»

Mehr Informationen zum Projekt gibt's auf www.pedalofahrt.ch

Auch interessant