Miss Schweiz 2013 4. Pre-Show: Die Kandidatinnen dürfen feiern

Endlich Ausgang! In der vierten Pre-Show dürfen die Miss-Schweiz-Kandidatinnen Party machen - mit Schnaps, Schnitzel und Tanz.

Da staunt Missen-Coach Christa Rigozzi nicht schlecht, als die Mädchen nach dem Ausgang zurück in Richtung Hotel fahren. Sie wollen alle nur noch eines: ins Bett. Der Abend der vierten Countdown-Sendung steht nämlich unter dem Motto «Geistige Erholung».

Ein paar Stunden zuvor in einem Zürcher Restaurant: Die Missen-Anwärterinnen zücken alle erst ihr Handy, schreiben Nachrichten an ihre Liebsten und stossen auf die gemeinsame Zeit im Camp an. Erst dann wird endlich gegessen. Und es darf zugeschlagen werden: Auf der Speisekarte steht ein Riesen-Schnitzel oder ein Vegi-Teller zur Auswahl. Kandidatin Chantal Lüthi, 19, wählt als Einzige das fleischlose Gericht: «Ich esse nur Pouletfleisch», lautet ihre Begründung.

Nach einem Schnaps und einem Tänzchen im Lokal ist Zapfenstreich. Die Kandidatinnen kehren ins Hotel zurück. Als die Missen-Coaches Fiona Hefti, 33, Christa Rigozzi, 30, und Nadine Vinzens, 29, davon erfahren, können sie es kaum fassen. «Feiern gehört doch zum Leben einer jungen Frau dazu», findet Fiona. Aber: Die Kandidatinnen sind eben nicht nur zum Spass hier.

Am nächsten Morgen wartet schon die nächste Challenge. Fitnesstrainer Beni holt die Kandidatinnen früh aus den Federn, die Kalorien des Vorabends müssen schliesslich verbrannt werden. Aber wo steckt eigentlich Melanie Seifried, 25? Hat ihr Fehlen etwas mit ihrem Zusammenbruch in der vergangenen Sendung zu tun?

Die vierte Pre-Show sehen Sie am Sonntag, 19. Mai, ab 19 Uhr auf Sat.1 Schweiz. Tickets für die Miss-Schweiz-Wahl am 8. Juni im Hallenstadion gibts hier.

Alle Porträts der Miss-Schweiz-Kandidatinnen 2013 finden Sie im Dossier von SI online.

Weitere Artikel zur diesjährigen Miss-Schweiz-Wahl gibt es hier. 

Auch interessant