Mister Schweiz Absage: Es gibt in diesem Jahr keine Wahl

Aus wirtschaftlichen Gründen wird der schönste Schweizer 2013 nicht gekürt. Die Wahl ist abgesagt - es gibt zu wenig Sponsoren!
Sandro Cavegns Nachfolger soll in sechs Castingshows gefunden werden.
© Tilllate.com Aus wirtschaftlichen Gründen hat die Organisation die Mister-Schweiz-Wahl 2013 abgesagt. Sandro Cavegn wird vorerst der letzte Mister Schweiz bleiben.

Die Wahl hätte grösser und aufwendiger werden sollen. Nun findet sie jedoch gar nicht statt. Wie die Mister-Schweiz-Organisation in einer Medienmitteilung bekannt gibt, soll es an Sponsoren mangeln. «Trotz grosser Anstrengungen ist es dem Team um die Mister-Schweiz-Organisation nicht gelungen, eine Sponsorenbasis zu finden, die eine wirtschaftlich zufriedenstellende Durchführung der Mister Schweiz Wahl 2013 ermöglicht hätte», heisst es. 

Für den aktuellen Mister Schweiz Sandro Cavegn, 28, bedeutet das aber nicht, dass sein Amtsjahr um ein weiteres verlängert wird. Am 26. August, also ganz regulär, gibt er seine Schärpe ab.

Auch interessant