Drei Wochen nach der Geburt Alexandra Maurer enthüllt den Namen ihres Babys!

Am 30. Juli 2018 erblickte Alexandra Maurers Baby das Licht der Welt. Jetzt verrät die Moderatorin den Namen ihrer Tochter.
Alexandra Maurer
© Getty Images

Die Tochter von Alexandra Maurer kam am 30. Juli 2018 zur Welt. 

Ganze drei Wochen hat Alexandra Maurer, 36, ein Geheimnis um den Namen ihres Babys gemacht. Seit heute Montag weiss die ganze Welt nun, wie ihre Tochter heisst: Die Moderatorin und ihr Verlobter Greg Sadlier, 38, haben sich für Amélie entschieden!

«Worte können nicht beschreiben, wie sehr wir dich lieben»

Auf Instagram postete die Schweizerin mit jamaikanischen Wurzeln das erste Familienbild und schrieb dazu: «Unser süsses Baby Amélie... Wie schnell die Zeit vergeht. Heute bist du drei Wochen alt.» Die ersten Wochen mit ihrem Nachwuchs hätten sie voller Freude, Glück und Liebe erfüllt, schreibt Maurer. Ihr Beitrag ist eine Liebeserklärung an ihre Kleine: «Greg und ich können uns eine Welt ohne dich nicht mehr vorstellen. Worte können nicht beschreiben, wie sehr wir dich lieben. Auch nicht die Gefühle, die in mir hochkommen während ich das hier schreibe.»

Ihren Zeilen nach dreht sich die Welt des Paares nun ganz um die kleine Amélie. Die frischgebackene Mama formuliert in ihrem Post auch gleich ein süsses Versprechen: «Wir werden immer an deiner Seite sein.»

Amélie liess sich Zeit

Die Geburt der Kleinen hat Alexandra Maurer viel Geduld abverlangt. Eigentlicher Geburtstermin wäre der 18. Juli 2018 gewesen - die «kleine Prinzessin» kam aber erst am 30. Juli zur Welt. In einem früheren Interview mit der «Schweizer Illustrierten» erklärte die Moderatorin, dass die Schwangerschaft für sie überraschend kam: «Ich dachte, dass ich keine Kinder kriegen kann.»

Grund sind die vielen Myome, die Alexandra Maurer in ihrem Körper hat. «Drei sind sehr gross und haben einen Durchmesser von 6,5 Zentimetern.» Die Gebärmuttergeschwülste können sich verwachsen oder vergrössern, weshalb manche betroffene Frauen Babys gar nicht austragen können.

Sehen Sie in unserer Galerie, wie die Babyshower von Alexandra Maurer war:

Auch interessant