«Auf seinem Gesicht lag unendliche Zufriedenheit» Alice Hofer über die letzten Momente mit ihrem Polo

Jetzt meldet sich Polo Hofers Witwe Alice zu Wort. In einem bewegenden Text beschreibt sie den letzten gemeinsamen Abend mit ihrem Mann.
Polo Hofer (Kiosk, Alperose) Konzerte Frau Alice Geburtstag
© Kurt Reichenbach

Polo Hofer und seine Alice am 70. Geburtstag des Musikers. Vor zwei Jahren sagte er zur «Schweizer Illustrierten»: «Alice soll meine Asche in den Himmel feuern.»

Zwanzig Jahre lang stand sie an Polo Hofers, †72, Seite und seit 2004 war Alice, 55, mit ihm verheiratet. Jetzt schildert sie in der aktuellen «Weltwoche» die letzten Momente mit ihrem geliebten Mann.

Der Künstler habe mit Alice am Abend vor seinem Tod über Musik gesprochen. «Sich mit Musik zu beschäftigen, ist etwas vom Gescheitesten, was man tun kann», erklärte er gemäss dem Text, den die Witwe selbst verfasst hat. «Musik beinhaltet Schönheit, Schöngeist und Wohlgefühl», habe Polo zu ihr gesagt.

«Hülle dich nicht in Schwarz»

Aus dem Schreiben geht hervor, wie sehr sich die beiden geliebt haben. Zum Lied «Lean on Me» von Bill Withers genoss das Paar die letzten gemeinsamen Stunden. Dann habe Polo zu den letzten Worten an Alice angesetzt.

Er versuchte sie zu trösten: «Du darfst dann schon ein bisschen weinen, wenn ich nicht mehr da bin... doch übertreibe es nicht. Hülle dich nicht in Schwarz. Verliere dich nicht im Schmerz. Wende dich dem Leben zu.»

«Auf seinem Gesicht lag unendliche Zufriedenheit»

Seinen Humor verlor der Mundartmusiker bis zum Schluss nicht. So habe er zu Alice gesagt: «Notiere jetzt meinen Text für die Anzeige: ‹Polo war einst in den Fischen geboren. Jetzt ist er untergetaucht. Alles andere geht ihm an der Schwanzflosse vorbei.›»

Alice schliesst ihren Text mit dem Anblick ihres soeben verstorbenen Ehemanns: «Als das Morgenlicht hereinfiel, war diese einzigartige Ruhe im Raum. Auf seinem Gesicht lag unendliche Zufriedenheit.»

Auch interessant