Mister Schweiz 2011 Am Geburtstag: Omar blieb im Lift stecken

Was für ein Start ins neue Lebensjahr: Am Freitag wurde Mister-Schweiz-Kandidat Omar Ahatri 26 Jahre alt und musste zunächst in einem Aufzug ausharren.

Passiert ist es am Freitagmorgen, 4. März, um 9.30 Uhr. Omar Ahatri wollte zu einem Termin, verliess seine Wohnung in Lugano und nahm den Lift. Doch der machte plötzlich keinen Wank, blieb zwischen zwei Stockwerken stecken. Und das an seinem 26. Geburtstag. «Zunächst dachte ich, dass sich jemand einen Scherz erlaubt», erzählt der Mister-Schweiz-Kandidat gegenüber SI online, «zum Beispiel die Mister-Schweiz-Organisation.» Im Trainings-Camp in Bad Ragaz hätten die Jungs auch schon in einem Aufzug festgesteckt, allerdings handelte es sich im Januar um eine Inszenierung für Videoeinspielungen à la «Versteckte Kamera», die in der Wahl-Nacht vom 2. April gezeigt werden.

Kameras waren an Omars Geburtstag nicht installiert. 20 Minuten musste er ausharren: «Doch Angst vor der Enge hatte ich zum Glück keine.» Dass sein Tag gerade so begann, habe ihn genauso wenig gestört. «Das ist ja nur einer wie jeder andere auch.» Darum gab's auch keine Party. Wenn er trotzdem einen Wunsch frei hätte? «Natürlich zum neuen Mister Schweiz gewählt zu werden, ich rechne mir jedoch als Tessiner, der in Lausanne studiert, keine grossen Chancen aus.» Das Interesse an der Wahl sei seiner Meinung nach in diesen Landesteilen einfach zu gering, weshalb nur wenige für ihn anrufen werden.

Alles zur Mister-Schweiz-Wahl am 2. April 2011 und den 12 Kandidaten erfahren Sie im Dossier zum Thema.

Auch interessant