13. SnowpenAir Ammanns Après-Ski mit Amy

Superstar-Konzerte auf 2000 Höhenmetern: Das 13. SnowpenAir auf der Kleinen Scheidegg hatte am vergangenen Wochenende viel zu bieten: Von The Baseballs über Natacha bis hin zu Amy Macdonald waren sie alle da. Und begeisterten die Schweizer Prominenz.

Alle wollen auf den Berg! 10 000 Besucher quetschen sich am Samstagmorgen gestaffelt ins Jungfraubähnli, unter ihnen Sportmoderator Matthias Hüppi. Mit Ehefrau Cornelia harrt er stehend die rund 45 Fahrminuten von Lauterbrunnen BE auf die Kleine Scheidegg aus, lehnt Sitzplatzangebote ab und schwelgt in Vorfreude: «Die Atmosphäre da oben geht unter die Haut!»

Schwingerlegende Harry Knüsel findet, «das ist wie an einem Brünigschwinget», als Rock-Lady Natacha und The Baseballs die Stimmung anschwellen lassen. Nach den Kult-Rockern Foreigner warten dann alle auf die schöne Schottin mit der noch schöneren Stimme: Amy Macdonald!

Sogar die Olympiasieger Simon Ammann und Mike Schmid hoffen im Backstage-Bereich auf eine kurze Begegnung. «Ich kann Amy auch schminken», versuchts Simi schmunzelnd beim Security-Personal. Doch Amy, die Schüchterne, zieht sich lieber zurück. Und spart ihre Kräfte – für einen gigantischen Gig am Fusse von Eiger, Mönch und Jungfrau.

Auch interessant