Neuer Job für die Ex-Miss Anita Buri übernimmt Jastina Doreens Management

Kehrt jetzt endlich Ruhe ein in die chaotische Miss-Schweiz-Organisation? Nach dem Ausstieg von Angela Fuchs nimmt nun Ex-Miss Anita Buri die gesamte Koordination von Jastina Doreens Amtsjahr als Miss Schweiz in die Hand.
Jastina Doreen Riederer und Anita Buri
© Sven Walliser

Verstehen sich blendend: Anita Buri (r.) ist für die neue Miss Schweiz in der ersten Woche rund um die Uhr da.

Anita Buri stand schon in ihrer Wahl und der Woche danach an der Seite von Miss Schweiz Jastina Doreen Riederer, 20. Die 39-Jährige half bei Interviews und navigierte die junge Miss durch die Scharen von Gratulanten und Journalisten. Ab jetzt macht sie das auch offiziell. Das verkündet die Miss-Schweiz-Organisation heute Sonntag. 

«Anita Buri übernimmt ab sofort das Booking für die Miss Schweiz Organisation.» Damit übernimmt sie die Planung und Realisation aller Repräsentationsaufgaben und Anfragen der amtierenden Miss Schweiz Jastina Doreen Riederer. Mit Buri hat die Organisation einen wahren Glücksgriff gelandet. 

Buri und Riederer verstehen sich prima

Die Miss Schweiz 1999/2000 weiss nicht nur, was so ein Amtsjahr für Hürden mit sich bringt, sie ist auch Eventorganisatorin, Model und wohnt nicht allzu weit weg von Spreitenbach, der Heimat von Jastina Doreen. Sie übernehme die neue Aufgabe aber nicht nur mit viel Professionalität, sondern auch mit einer ganzen Menge Herzblut, heisst es weiter. 

SI online weiss, dass Buri schon seit einiger Zeit mit Riederer arbeitet und dass die beiden Frauen sich prima verstehen. So haben sie auch schon ihre gemeinsame berufliche Zukunft besprochen und freuen sich sehr auf die Zusammenarbeit, heisst es in der Meldung. 

Ruhe nach Rücktritt

Erst vor einer Woche gab Geschäftsleiterin Angela Fuchs ihren Rücktritt von ihrem Herzensprojekt «Miss Schweiz» bekannt. Es sei hinter den Kulissen zu viel passiert, sagte die 44-Jährige damals. Bleibt zu hoffen, dass mit Anita Buri nun endlich Ruhe einkehrt im Missen-Büro. 

Auch interessant