Anna Hofbauer gibt Frieda Hodel Beziehungs-Tipps Frieda, so geht das mit der Bachelorette-Liebe

Die Hürden, die Frieda Hodel und Christian Rauch noch vor sich haben, haben sie schon überwunden: Anna Hofbauer ist seit einem Jahr mit ihrem Auswerwählten aus «Die Bachelorette» zusammen und weiss genau, wie es ist, nach der Kuppelshow eine Fernbeziehung zu führen. Sie ist inzwischen zu ihrem Freund Marvin gezogen.
Anna Hofbauer Frieda Hodel Marvin Albrecht Christian Rauch
© Getty Images/Facebook.com

Eine Bachelorette-Liebe, die funktioniert: Anna Hofbauer und Marvin Albrecht (l.) sind Frieda Hodel und Christian Rauchs Vorbilder.

Nach den grossen Schmetterlingsgefühlen am Traumstrand folgt die Ernüchterung in der Heimat. So oder ähnlich erging es bislang allen Paaren aus «Der Bachelor» oder «Die Bachelorette». Fast allen, denn zumindest eine Ausnahme gibts unter den Kuppelshow-Liebenden: Anna Hofbauer, 27, hat Marvin Albrecht, 27, vor rund einem Jahr die letzte Rose bei den Dreharbeiten überreicht - und ist bis heute mit ihm zusammen. Glücklich, wie die einstige RTL-Rosenkavalierin gegenüber SI online betont.

Seit März wohnt das Paar sogar zusammen, Anna hat Berlin verlassen und ist mit Marvin in eine neue Wohnung in Düsseldorf gezogen. Das war denn auch ein wichtiger Schritt für ihre funktionierende Partnerschaft, sagt Anna. Bis dahin führten die zwei eine Fernbeziehung - genau wie ihre Schweizer Pendants Frieda Hodel, 33, und Christian Rauch, 32. Während Frieda in Zürich ihr eigenes Fitness- und Lifestyle-Business betreibt und gerade ein Studio aufbaut, wohnt ihr Liebster in Berlin und arbeitet dort als Flughafenangestellter. Zwar überlegen sich beide, ihr Zuhause für den anderen aufzugeben, doch so schnell wird das nicht passieren. Zumal Christian in Berlin noch eine zweijährige Tochter hat.

Anna weiss nur zu gut, wie es ist, ohne Freund sein zu müssen. Erst darf man sich als Bachelorette-Paar nicht in der Öffentlichkeit treffen, um das Ende der Show nicht zu verraten. Dann, wenn man sich endlich sehen dürfte, trennen einen Hunderte Kilometer. «Wir haben viel miteinander telefoniert, gefacetimet und den anderen trotz Entfernung in den Alltag eingebaut», erinnert sich die Ex-Bachelorette an ihre Anfangszeit mit Marvin. «Und wir haben uns in jeder freien Minute gesehen!»

Anna Hofbauers Erfolgsrezept für eine erfolgreiche Beziehung nach dem ersten Bachelorette-Hype klingt abgedroschen, sie schwört aber darauf: «Bleibt auf dem Boden und steht zueinander.» Und: «Frieda und Christian sollten einfach auf das hören, was sie haben, und daran festhalten!» So einfach ist das also. Und was, wenn ihnen von den Medien mal wieder ein rauer Wind entgegenschlägt? «Zwei Ohren» benötige es dann, ist Anna überzeugt. «Zum einen Ohr rein, zum anderen raus!» Dass Frauen besser daten, denkt die RTL-Bachelorette indes nicht. Viel mehr glaubt sie ans Schicksal. «Es hat, glaube ich, einfach viel mit Glück zu tun und dass man zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist.»

Anna und Marvin waren offensichtlich zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort. Und lassen seither keine Gelegenheit aus, öffentlich zu demonstrieren, dass eine Kuppelshow-Liebe eben doch funktionieren kann. Erst am Wochenende feierten die beiden seinen Geburtstag - ganz alleine, bei einem romantischen Wellness-Wochenende in Österreich:

Das Leben hat uns wieder.. Über Marvin's Geburtstag haben wir uns 2 Tage Wellness in Österreich gegönnt.. Mir ging...

Posted by Anna - Die Bachelorette 2014 on Sonntag, 28. Juni 2015


Im Dossier: Alles über «Die Bachelorette»

Auch interessant