Drei Monate nach ihrem Abgang bei «G&G» Annina Frey zieht es auf die Theaterbühne

Anfang Mai dieses Jahres hat Annina Frey dem SRF den Rücken gekehrt. Nach elf Jahren zog es die «Glanz & Gloria»-Moderatorin weiter. Jetzt hat sich die quirlige Baslerin einen neuen Job geschnappt: Ab Oktober macht sie Theater.
Annina Frey Porträt von Instagram
© Instagram/Annina Frey

Anfang Mai 2018 moderierte Annina Frey ihre letzte Sendung bei «Glanz & Gloria».

Die ersten drei Monate nach ihrem Abgang als «Glanz & Gloria»-Moderatorin war Annina Frey, 37, vor allem als DJane unterwegs. So hörte man sie unter anderem jeden dritten Freitag als DJ Freya zwischen 21 und 22 Uhr bei Radio 105. Jetzt gibt es bei der Baslerin eine berufliche Veränderung, wie das People-Magazin «Glanz & Gloria» auf Instagram schreibt. Es zieht die ausgebildete Schauspielerin auf die Theaterbühne.

Ab Oktober ist die 37-Jährige im Stück «Polizeiruf 117 - Die Basler Version» zu sehen. Gegenüber «G&G» sagt Annina Frey: «Es ist für mich ein Zurückkommen zu meinen Wurzeln. Aber ich bin schon etwas nervös, wieder auf der Bühne zu stehen.»

Am 4. Mai hatte sie ihre letzte Sendung

Annina Frey war eines der prominentesten «Glanz & Gloria»-Aushängeschilder. Am 5. Februar 2007 hatte die Moderatorin zum ersten Mal die Zuschauerinnen und Zuschauer der People-Sendung begrüsst. Nach rund elf Jahren hatte sich Frey entschieden, ihre Moderation abzugeben und das SRF per Anfang Mai 2018 zu verlassen. Am Freitag, 4. Mai flimmerte sie das letzte Mal über den Bildschirm.

Auch interessant