Edita Abdieski Auf Schweiz-Besuch «Schlafe bei Mami»

Am Donnerstag und Freitag spielt die «X-Factor»-Gewinnerin Edita Abdieski, 26, erstmals in der Schweiz. Wie ihre «One»-Clubtour läuft, warum sie sich über Grossväter als Groupies freut und wer an ihr Berner Konzert kommt - sie verrät es im Interview mit SI online.
Edita Abdieski tourt derzeit mit ihrem ersten Album «One» durch die Clubs.
Edita Abdieski tourt derzeit mit ihrem ersten Album «One» durch die Clubs.

SI online: Edita Abdieski, wie ist Ihre Clubtour in Deutschland gelaufen?
Edita Abdieski: Es war der Hammer! Ich bin immer noch total geflasht. Alle Konzerte waren ausverkauft und die Leute gingen so ab. Eine Zugabe reichte meistens nicht. Ich hoffe, die Schweizer gehen auch so ab.

In Bern haben Sie am Freitag ja ein Heimspiel.
Genau, das wird sowieso super. Meine alte Schulklasse kommt, darauf freue ich mich sehr. Aber auch auf Zürich bin ich gespannt. Sobald aber Bekannte im Publikum sind, steigt meine Nervosität.

Haben Sie eigentlich auch Groupies?
In Köln warteten nachmittags um 14 Uhr schon zwei Mädchen vor dem Club. Generell kommen viele Mädchen, aber auch Papis mit ihren Kindern. Und einmal hatten wir zwei Grossväter im Publikum, die immer geschrien haben: «Edita, wir lieben dich!»

Auf den Bildern, die Sie auf Facebook gepostet haben, sieht der Tour-Alltag nach viel Spass aus.
Den hatten wir auch. Aber dafür habe ich vier Tage nicht geschlafen. Der Nightliner, mit dem wir unterwegs waren, ist gewöhnungsbedürftig.

Können Sie sich in der Heimat dafür etwas erholen?
Ja, wenn ich schon mal hier bin, dann schlafe ich bei Mami.

Und bleiben Sie übers Wochenende?
Das wollte ich. Meine Schulgspänli hat sogar extra eine Klassenzusammenkunft für Samstag organisiert. Dann kam die Anfrage für den ZDF-Fernsehgarten, da konnte ich nicht Nein sagen. Deshalb fällt das Wochenende in der Schweiz ins Wasser.

Auch interessant