Bachelor Clive schickt das Mobbing-Opfer nach Hause Fabienne heult! Fabienne bettelt! Fabienne disst!

Das hat sie nicht verdient. Schliesslich sei sie die EINZIGE, die es mit ihm ernst meint. Dennoch schmeisst Clive Bucher Kandidatin Fabienne kurz vor den Dreamdates aus der Sendung. Ein Abgang, wie ihn die Trash-TV-Welt noch nie gesehen hat!

Die Blamage hat einen neuen Namen: Fabienne! Werte Freunde des Trash-TVs, konntet ihr hinschauen, als «das rote Biest» - O-Ton von Kandidatin Sanja, 26, - während des Einzeldates mit Bachelor Clive Bucher die Kellnerin wegschubste? Und wie ging es Ihnen, als Fabienne, 25, Clive einen Brief vorlas, der uns an unsere Schulzeiten erinnerte, als wir irgendwelchen Schulschätzen «Willst du mit mir gehen»-Zädeli zusteckten? 

Knutschen ja, Leidenschaft nein!

Entschuldigen Sie unseren Gefühlsausbruch und lassen Sie uns die Misere von Anfang an aufrollen. Wir befinden uns bei «Der Bachelor» mit Clive kurz vor der Zielgeraden. In der Folge von Montag um 20.15 Uhr gings quasi um die Bachelor-Wurst. Clive muss entscheiden, welche Kandidatinnen er mit in die Dreamdates nimmt. Bevor er sich aber dieser schweren Aufgabe stellen kann, lädt er Maria, 28, und Fabienne zum Dreier-Date ein. Wir erinnern uns: Letzte Woche gabs für die zwei Streithennen je eine schwarze Rose. Das, nachdem Fabienne behauptete, dass Maria daheim in Deutschland einen Freund hat.

Bachelor Folge 7
© Screenshot 3+

Clive fühlt Maria (ganz links) und Fabienne (Mitte) auf den Zahn. Wer ist hier die Lügnerin?

Während des Dreier-Dates kommts zu keinen grossen Überraschungen. Fabienne drückt auf die Tränendrüse, Maria streitet alles ab. Dann crasht Sanja das Treffen und sagt, dass Maria auch ihr von der Liebschaft daheim erzählt hat. Clive hat die Faxen dicke und schickt Maria heim. Ende gut, alles gut? Von wegen. Aber dazu später.

Der Gipfel der Peinlichkeit gibt beim Dinner-Date

Konzentrieren wir uns auf Clives Einzeldates. Das mit Mia, 22, zum Beispiel. Die beiden knutschen. Aber so richtig kommt weder Leidenschaft noch Verliebtheit auf. Für Mia kein Problem, die Ghetto-Braut aus Glattbrugg ist sich immer noch sicher, dass sie als Siegerin aus dieser Staffel gehen wird. Wir derweil wagen zu bezweifeln, dass dem wirklich so sein wird. 

Bachelor Folge 7
© Screenshot 3+

Obwohl sich Clive und Mia küssen, nehmen wir den beiden die grosse Verliebtheit nicht ab. 

Auch Sanja darf mit Clive rummachen. Alles normal also. Nur für Fabienne ists fies. Sie ist die Einzige unter den aktuellen Kandidatinnen, die immer noch ungeküsst ist. Dabei eben, betont sie stets, meinen es alle anderen nicht ernst mit Clive. Und dann scheint es einen kurzen Moment, als würden ihre Stossgebete erhört worden sein: Clive lädt die Luzernerin zum romantischen Dinner ein. Was Dauer-Mobbing-Opfer Fabienne nicht weiss: Clive hat eine Kellnerin engagiert, die mit ihm flirten soll. Clive will wissen, wie Fabienne auf diese Situation reagiert. 

Bachelor Folge 7
© Screenshot 3+

Beim romantischen Dinner mit Fabienne macht die Kellnerin Clive schöne Augen.

Der Gute geht nämlich davon aus, dass Fabienne eifersüchtig sein könnte. Für einmal beweist Clive den richtigen Riecher. Fabienne tickt, gelinde gesagt, aus. Zuerst versucht sie, die Kellnerin verbal des Platzes zu verweisen. Als sich diese hartnäckig zeigt, wirds physisch: Fabienne schubst die Kontrahentin weg. Man kann das jetzt durchaus übertrieben schimpfen, aber die Kellnerin platzt mitten in die Romantik. Fabienne ist nämlich gerade dabei, Clive einen romantischen Brief vorzulesen. Er findets zwar «herzig, aber auch ein bisschen übertrieben».

Der peinlichste Abgang aller Zeiten

Während hier alles im Gipfel der Peinlichkeiten endet, wird dem geneigten Zuschauer einmal mehr klar: Clive fühlt keine einzige von Fabiennes Liebesbotschaften. Sie, ganz liebestrunken, will es aber nicht wahrhaben und bleibt bei ihren Liebeserklärungen. Das Date endet, es wundert nicht, ohne Kuss und ohne Magie.

Dann kommt auch schon die Nacht der Rosen. Neben Fabienne, Sanja und Mia wollen auch Amanda, 21, und Alisha, 29, ein Ticket in die nächste Runde. Für vier der Ladys geht der Wunsch in Erfüllung. Bei der fünften wirds dramatisch wie noch nie. Sie werden es ahnen: Clive wagt es, die sehr verliebte Fabienne nach Hause zu schicken. Statt erhobenen Hauptes von dannen zu schreiten, flippt die rassige Rothaarige komplett aus. «Clive ist so dumm», heult sie, während sie von einer Kamera bis hinter die Kulissen verfolgt wird. «Wie kann er die EINZIGE hier, die es ernst meint mit ihm, so fies abservieren!?»

Bachelor Folge 7
© Screenshot 3+

Kann ihr Unglück nicht fassen: Fabienne.

Clive versucht die Immobilienmaklerin zu beruhigen. Ohne Erfolg. Und dann bäumt sie sich doch noch ein letztes Mal auf und schreitet nach vorne, um sich von den anderen vier Ladys zu verabschieden. Das macht sie aber nicht, ohne den Mädels noch einmal heftig ans Bein zu pinkeln. Amanda wünscht sie eine gute Heimreise nach Los Angeles. Fabienne ist sich nämlich sicher, dass Amanda niemals wegen Clive in die Schweiz ziehen würde.

Ein Abschied mit Seitenhieben

Mia wünscht sie alles Gute für die Musikkarriere, die Mia ansteuern soll. Sei ja der einzige Grund, warum sie hier teilnimmt. Fame steigern und so. Sanja kriegt auch ihr Fett weg. So will Fabienne wissen, dass Sanja von einer eigenen TV-Show träumt. Auch hier wünscht Fabienne nur das Beste, sagt sie, und meint eigentlich alles Wüste. 

Bachelor Folge 7
© Screenshot 3+

Verabschiedung mit Seitenhiebe: Fabiennes letzter Auftritt beim Bachelor.

Dann hat das Grauen hier schon ein Ende. Weiter geht es kommenden Montag um 20.15 Uhr auf 3+. Sie haben also eine Woche Zeit, um Ihre Trash-TV-Batterien aufzuladen. Nutzen Sie sie. Wir tuns auch!

À la prochaine, lieber Clive, bis bald, werte Ladys!

Sehen Sie hier, welche Kandidatinnen immer noch um Bachelor Clive Bucher kämpfen:

Auch interessant