Bachelor-Fans verstehen die Welt nicht mehr Bachelor Janosch erklärt seine unerwartete Wahl

Das nächste Traumpaar der Kuppel-Welt steht: Janosch Nietlispach hat im Finale von «Der Bachelor» Kristina seine letzte Rose und sein Herz vergeben. Dass er damit die ganze TV-Gemeinde vor den Kopf gestossen hat, kümmert den Kickboxer nicht.

Aber hallo, diese Entscheidung hat gesessen! Als am Montagabend klar war, dass Arina, 22, nicht die letzte Rose von Janosch Nietlispach, 28, bekommt, ging ein Aufschrei durch die Anwesenden am Public Viewing im Zürcher Kaufleuten. Janosch hat sich für Kristina, 22, entschieden. Die Kandidatin, auf die wohl die wenigsten gewettet hätten. Was hat der Bachelor in der Sachbearbeiterin gesehen, was dem Zuschauer entgangen ist?

«Ihr habt vieles nicht gesehen», scherzt Janosch im Gespräch mit SI online, «zum Beispiel wie Kristina und ich uns nach der Nacht der Rosen Burger und Pommes aufs Zimmer bestellt haben». Zu seiner Entscheidung erklärt er: «Ich hatte so viele Gefühle während des Drehs und irgendwann wusste ich gar nicht mehr, wer es ernst meint und wer nicht. Nur bei Kristina wusste ich, dass sie ehrlich ist.» Anders sei es ihm da bei Arina gegangen: «Ich und auch meine gute Freundin Melanie waren uns nicht sicher, ob die Gefühle wirklich echt sind.»

«Du hast einen grossen Fehler gemacht»

Mit seinem Entscheid gegen die Studentin hat er sich nicht nur Freunde gemacht. «Du hast einen grossen Fehler gemacht», reagiert etwa ein Facebook-User. «Die Enttäuschung war gross. Ich glaube, Arina dachte wirklich, sie wird es», sagt Janosch. Das bestätigt Arina gegenüber SI online. In dem Moment sei sie sehr enttäuscht gewesen, aber «ich finde Janosch und Kristina passen wie die Faust aufs Auge und ich wünsche ihnen nur das Beste». Lustige Reunions zwischen den Finalistinnen wird es wohl trotzdem nicht geben. Mit Vesna und Kristina habe sie sich von Anfang an nicht verstanden: «Die sind wie Luft für mich und das ist super so.»

Aber auch Kristinas beste Freundin Vesna, 23, ging leer aus. Die Enttäuschung ihrerseits ist verarbeitet, wie sie selbst sagt. Janosch bestätigt: «Die Gefühle von Vesna sind zurückgegangen und wir können uns mittlerweile alle als Freunde begegnen.» Während Vesna also weiterhin ein Teil von Janosch und Kristinas Leben bleibt, hält der Bachelor kaum Kontakt zu den anderen Kandidatinnen, «aus Respekt vor Kristina», wie er sagt.

Wie es mit dem Bachelor-Paar weitergeht, erfahren die Zuschauer offiziell zwar erst in einer Woche. Doch Janosch verriet bereits am Montagabend: «Küsse sagen mehr als tausend Worte. Kristina und ich werden heute definitiv zusammen nach Hause gehen.»

Im Dossier: Alles zur Kuppel-Show «Der Bachelor»

Auch interessant