«Der Bachelor» kommt Nach Tod von Kandidatin: «Sofia hätte Ausstrahlung gewollt»

Eine Woche nach dem Tod von Bachelor-Kandidatin Sofia ist klar: Der TV-Sender bringt die Show mit Rafael Beutl.
Rafael Beutl Bachelor 2014
© 3+

Ob Rafael Beutl in der Kuppelshow die grosse Liebe findet?

Sie war eine von 20 Frauen, die im TV um Junggeselle Rafael Beutl, 29, buhlen sollte. Doch letzten Mittwoch verunfallte Kandidatin Sofia, †40, in Zürich-Höngg tödlich. Der Sender 3+ reagierte sofort, zeigte sich tief betroffen vom tragischen Vorfall. Ob die Kuppelshow, in der Sofia zu sehen ist, trotzdem ausgestrahlt wird, blieb vorerst offen. Bis jetzt: «Der Bachelor» wird ab Montag, 20. Oktober 2014, ausgestrahlt.

«Im ersten Moment waren wir alle tief betroffen. Wir haben mit den Angehörigen, engsten Freunden, Kandidatinnen und dem Bachelor Rafael Beutl gesprochen. Sie alle haben uns gegenüber betont, wie sehr es Sofia geliebt hat, vor der Kamera zu stehen und wie lebensfroh sie auch während des gesamten Drehs war. Alle haben uns bestätigt, dass Sofia eine Ausstrahlung gewollt hätte und uns bestärkt, die Staffel mit ihr auszustrahlen», sagt Senderchef Dominik Kaiser.

Sofias Mutter Amparo sowie Tochter Schanon hätten die Crew im Entscheid bestärkt, heisst es weiter. «Es wäre ihr Wunsch gewesen», sagen die Angehörigen. Man habe sich entschieden, die Sendung so zu zeigen, wie sie ist. Nichts werde rausgeschnitten, aber man erinnere sich in einem Tribut an Sofia vor und hinter der Kamera und lasse auch die Familie zu Wort kommen. Und: «Wir widmen die gesamte dritte Bachelor-Staffel Sofia», so Kaiser.

Die «Der Bachelor»-Kandidatin Sofia aus Zürich ist tödlich verunfallt
© 3+

Sofia aus Zürich starb mit 40 Jahren bei einem Unfall. Sie hinterlässt eine Tochter.

Auch interessant