Nur Stunden bevor er die Bachelorette kennenlernte Sid hatte in Thailand Sex mit einer Touristin

Während der Dreharbeiten für «Die Bachelorette» vergnügten sich drei Kandidaten im Puff. Namen sind bislang nicht bekannt. Klar aber ist: Sid, der Badboy unter den Jungs, gehört nicht dazu, wie er klarstellt. Anbrennen liess er trotzdem nichts. 
Bachelorette 2016 Schweiz Sendung 2 Kandidaten
© 3+

Sid ist kein Kind von Traurigkeit. 

Ehe sich Zaklina in der nächsten und letzten Folge von «Die Bachelorette» für ihren Traummann entscheiden muss, wird schmutzige Wäsche gewaschen. Kandidat Sid, der erst freiwillig ging, dann wieder kam und schliesslich von der 29-Jährigen zurückgewiesen wurde, gesteht einen pikanten Vorfall, der sich wenige Stunden vor Drehbeginn der Kuppelshow in Thailand ergeben hat.

Zu «Blick» sagt der 41-Jährige: «Ich habe am ersten Abend im Nachtclub eine russische Touristin kennengelernt und wir haben uns morgens um drei extra ein Hotelzimmer genommen, denn mit ins Camp konnte ich sie natürlich nicht nehmen. Sie verführte mich in High Heels.»

Mit dem Puff-Skandal, als die Dreharbeiten schon in vollem Gang waren, will der LKW-Fahrer nichts zu tun haben. «Für Sex zu bezahlen, ist unter meinem Niveau.» Er sei eine treue Seele und rechtfertigt sein Sex-Abenteuer. Denn zu diesem Zeitpunkt habe er Zaklina noch gar nicht gekannt.

Im Dossier: Alles zur Kuppelshow «Die Bachelorette»

Auch interessant