Das exklusive Interview Bachelorette-Verlierer David: «Wäre gerne an Cems Stelle»

Leider nein! David ist der grosse Verlierer im Bachelorette-Finale. Adela hat sich gegen ihn entschieden - und für Cem. Im exlusiven Interview mit SI online verrät David, wie er mit der Niederlage umgeht.
Die Bachelorette Adela Smajic Cem David
© 3+

Der Ärger bei David ist gross: «Nach so vielen erfolgreichen Rosennächten ist es enttäuschend.»

David, was ging dir durch den Kopf, als Adela bei der Entscheidung Cem genannt hat - und nicht deinen Namen?
Nun ja, ich habe wochenlang alles gegeben, um das Herz von Adela zu erobern. Nach so vielen erfolgreichen Rosennächten ist es natürlich schon ein wenig enttäuschend. Aber ich freue mich für beide von Herzen.

Was sagst du zur Entscheidung von Adela?
Ich respektiere es, auch wenn ich gerne an Cems Stelle wäre. Aber Liebe kann man nicht erzwingen. Ihr Herz hat gewählt.

Findest du, dass du besser zu Adela gepasst hättest?
Rein aus meiner Perspektive mag das schon so sein. Aber so funktioniert die Liebe. Einseitig geht das nicht. Von dem her passt es schon, wie es jetzt geendet hat.

Du hast es leider wegen deiner Verletzung nicht ans Finale geschafft. 
Ich wäre gerne mit den Jungs und Adela am Public Viewing dabei gewesen. Leider hat mir mein Arzt auf Grund des Unfalls von letzter Woche Ruhe verordnet. Meine Gesundheit geht vor. Ich bedaure es sehr, nicht teilnehmen zu können und wünsche allen viel Spass beim Finale und der Aftershow-Party. 

Eine letzte Frage: Was hat sich bei dir seit dem Finale getan?

Bei mir tut sich immer was! Und die Sendung hat dem Ganzen noch einen richtigen Schub verliehen. Das Modelbusiness läuft sehr gut und mittlerweile habe ich auch den Weg zurück ans Mischpult gefunden. Zudem habe ich letzte Woche mein eigenes Fashionschmuck-Label lanciert. Man könnte also sagen: Läuft bei mir!

Auch interessant