Eli Simics Ex bringt eigenen WM-Song raus Bachelorette-Gewinner Anthony macht DJ Antoine Konkurrenz

Der ehemalige Bachelorette-Gewinner Anthony Briscoe ist neu unter die Musikproduzenten gegangen: Der frühere Fitness-Coach und Ex von Eli Simic veröffentlicht pünktlich auf den WM-Achtelfinal einen Song für die Schweizer Nati und legt sich nebenbei noch mit DJ Antoine an.
Anthony Briscoe Porträt im Fussball Look WM-Song für Schweizer Nati 2018
© zVg

Anthony Briscoe ist im WM-Fieber und hat deshalb für die Schweizer Nati einen Song produziert.

Im Frühling 2017 buhlte Anthony Briscoe, 27, um das Herz von Bachelorette Eli Simic, 29. Mit Erfolg! Sie überreichte ihm ihre letzte Rose und machte den Zürcher mit jamaikanischen Wurzeln zum Staffelgewinner. Das Liebesglück der beiden hielt allerdings nicht lange. Nach der Trennung wurde es ruhiger um Anthony. Nun sucht er aber wieder das Rampenlicht. Und zwar aus einem ganz besonderen Grund:

Der frühere Fitness-Coach arbeitet seit ein paar Monaten als Musikproduzent und hat zusammen mit Cristian Archetti, 36, alias «Cris Swiss» einen WM-Song für die Schweizer Nati produziert. Der Schweizerdeutsche Track mit dem Titel «Euses Team» ist seit gestern Sonntagabend auf Youtube.

«Es braucht einen Song, der diese Stimmung rüberbringt»

Auf Anfrage von SI online erklärt Anthony, was es mit seinem WM-Song auf sich hat: «Dieses Jahr bin ich so richtig im WM-Fieber. Als ich am vergangenen Mittwoch durch die Strassen Zürichs lief, ist mir die Idee gekommen. Ich sah, wie die Menschen nach dem Spiel Schweiz-Costa Rica ausgelassen jubelten und sagte mir, Es braucht einen Song, der diese Stimmung rüberbringt›.»

Anthonys Co-Produzent war 2015 Finalist bei «DGST» 

Der Fussball-Fan muss sein Projekt aber nicht alleine durchziehen. «Der Zufall wollte es, dass ich vor drei Wochen meinen heutigen Co-Produzenten ‹Cris Swiss› traf. Wir kamen an einer Tankstelle ins Gespräch und waren einander sympathisch», erinnert sich Anthony.

Mit Cristian Archetti hat sich Anthony keinen Unbekannten ins Boot geholt. Im Gegenteil: In der Schweiz kennt man den 36-jährigen Rapper aus der Castingshow «Die grössten Schweizer Talente». In der Staffel 2015 wurde Cristian von Juror DJ Bobo, 50, mit dem «Goldenen Buzzer» belohnt und schaffte es bis ins Finale. Damals trat Archetti unter dem Künstlernamen «Seppli MC» mit Bart und Wollmütze auf. Für Songs auf Schweizerdeutsch benutzte er aber schon 2015 den Künstlernamen «Cris Swiss».

Auf dem Instagram-Profil von Cristian Archetti findet sich sogar noch ein Schnappschuss von ihm und Bobo.

Gibts bald Probleme mit DJ Antoine?

Dass sie mit ihrem WM-Song die Pläne von DJ Antoine, 43, durchkreuzen ist den beiden bewusst. «Ich hatte schon Kontakt mit DJ Antoine und kenne den offiziellen Song Ole Ole natürlich. Er gefällt mir, aber er ging einfach nicht viral», sagt Anthony. Ausserdem sei der offizielle Song der Schweizer Fussballnationalmannschaft auch nicht so geeignet zum Mitsingen. «Unser Song ‹Euses Team› ist auf Schweizerdeutsch und bewusst so einfach gehalten, dass jedes Kind ihn schnell lernt.»

DJ Antoine Foto mit Turntables 2012
© Getty Images

DJ Antoine hat den offiziellen Song des Schweizer A-Teams produziert.

«Zeig de Adler. Ey. Und s'Schwiizer Chrüz»

Im Liedtext besingen «Cris Swiss» und «Anthony Goldenberg» schon den WM-Sieg der Schweiz. «Mir sind Gwünner. Ey. Mir mached Go Go Go», ertönt es unter anderem. Im Song thematisieren die beiden auch den Doppeladler von Granit Xhaka, 25, und Xherdan Shaqiri, 26. «Zeig de Adler. Ey. Und s'Schwiizer Chrüz.»

Xherdan Shaqiri Doppeladler an Fussball-WM 2018
© Toto Marti

Nati-Star Xherdan Shaqiri machte am 22. Juni 2018 nach dem Siegestor gegen Serbien den Doppeladler.

Der Ex-Bachelorette-Gewinner empfand die Geste im Spiel gegen Serbien nicht als politisch. «Als Schweizer mit englischen und jamaikanischen Wurzeln bin ich selbst multikulti aufgewachsen. Meiner Meinung nach soll jeder seine Wurzeln vertreten dürfen, auch Nati-Spieler.»

«Euses Team» soll die Nati-Spieler motivieren

Überhaupt ist Shaqiri Anthonys grosser WM-Held. «Ich will ihn motivieren, noch viel mehr Tore zu schiessen. Jeder Spieler der Schweizer Nati soll vor dem Achtelfinal-Spiel unseren Song gehört haben.» Viel Zeit dazu bleibt nicht mehr: Bis zum Anpfiff Schweden-Schweiz sind es nur noch etwas mehr als 24 Stunden.

Auch interessant