«Die Bachelorette»-Vorschau Ausgetrickst! So falsch spielt Sebastian

In der vierten Woche von «Die Bachelorette» gehts heiss zu und her. Frieda Hodel geht gleich mit acht der zehn verbliebenen Kandidaten auf Tuchfühlung. Dabei kann besonders einer bei der Junggesellin punkten: Christian. Sebastian hingegen eckt immer mehr und mehr an. Mit einer unfairen Aktion bringt er seine Konkurrenz gegen sich auf.

Zu den beliebtesten Kandidaten gehört Sebastian bestimmt nicht. Mit seiner Art eckt er bei den anderen regelmässig an und auch Frieda hat ihre Zweifel, was den gebürtigen Deutschen angeht. Nun hat der 31-Jährige den Bogen definitiv überspannt - wenn es nach den restlichen Kandidaten geht.

Als Frieda ihn, Emanuel, Marcello und James zu einem Gruppendate bittet, verheimlicht er seinen Konkurrenten die Einladung und erscheint kurzerhand alleine zum Frühstück. Und was macht der 31-Jährige als erstes? Er lästert über die anderen. Besonders an Marc, der als Erster die Rosenkavalierin küssen durfte, lässt er kein gutes Haar. Er habe keine Sozialkompetenz und sei aus den falschen Gründen hier, so Sebastian. Als Frieda das Gespräch auf ihn selbst lenken will, antwortet er mit nichts sagenden Sätzen. «Ich habe viele Ideen. Ich bin ein Mann, der mit beiden Beinen im Leben steht.»

Ob der Macho mit seiner Dreistigkeit bei der Bachelorette gut ankommt? Bei den anderen Kandidaten ist er spätestens jetzt unten durch. «Die Aktion von Sebastian hat dazu geführt, dass ich ihn einfach nur noch hasse», so Emanuel, 23. Der zweite Deutsche im Bunde hingegen kann definitiv bei der Single-Frau punkten. Nach einer Bootstour lädt sie Christian, 32, zum Einzeldate ein. Beim Dinner und der anschliessenden Feuershow am Strand, kommen sich die beiden näher - inklusive leidenschaftlichem Kuss. «Er gibt mir etwas - ein Gefühl», erklärt Frieda nach dem Tête-à-Tête.

Ob Bodybuilder Marco Frieda ebenfalls ein gutes Gefühl geben kann, ob Sebastian in der Nacht der Rosen Konsequenzen zu spüren bekommt und wen die Junggesellin in der vierten Folge nach Hause schickt - Sie erfahren es am Montag, 18. Mai, um 20.15 Uhr bei «Die Bachelorette» auf 3+. 

Diese zehn Kandidaten kämpfen weiterhin um Friedas Gunst:

Auch interessant