Werbung für Verkehr und Dildos So bleiben die Bachelorette und ihre Jungs in aller Munde

Wie profitiert man eigentlich am besten von der Teilnahme in einer TV-Show? Unsere Schweizer Bachelorette-Truppe hat ihre ganz eigenen Arten, wie Oliver, Claudio, Sid und Co. beweisen.
Bachelorette Schweiz Kandidaten Michael und Zaklina, Oliver und Tobias Rentsch
© Screenshot

Schon während «Die Bachelorette» mussten Zaklina und ihre Männer kräftig Werbung machen. Ob Diätriegel, Kaffee oder Orangensaft, kein Product Placement wurde ausgelassen.

Die letzte Rose ist längst verwelkt und die Suche nach den nächsten liebeshungrigen TV-Kandidaten für die Kuppelshow ist in vollem Gange. Trotzdem scheinen die Teilnehmer der letzten Ausgabe von «Die Bachelorette» ihre Bekanntheit weiterhin gerne zu nutzen. Sogar wenn es darum geht, Dildos zu verteilen oder Schauspiel für Anfänger zu praktizieren.

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Zaklina Djuricic, 29, ihre Jobsuche erfolgreich beenden konnte. Jetzt ist auch klar, welchen «Bürojob» sie ergattert hat. Die Ex-Bachelorette ist neuerdings fürs Marketing von Daniela Baumanns, 48, Polefitness-Studios zuständig, wie «20 Minuten» berichtet.

Selbstvermarktung ist Trumpf

Neben dem Brötchenjob scheint Zaklina aber auch weiterhin gerne im Rampenlicht zu stehen. Diese Woche präsentierte ihr männliches Pendant, Ex-Bachelor Tobias Rentsch, 38, seinen neusten Streich auf Facebook: ein Werbespot für die SBB, in dem neben Tobias und Zaklina auch Ex-Kandidat und Macho Claudio seinen Auftritt hat.

Ebenfalls rund läuft es offenbar bei Musiker Sid. Statt Rock'n'Roll heissts diesmal aber Click&Care:

Und dann ist da noch Oliver. Der 29-Jährige war letzte Woche auf Promotour unterwegs - für einen Dildo in Glacéform...

Bachelorette Schweiz 2016 Kandidat Oliver mit Sextoy
© SI online

«Iscream» heisst das Teil und kann, so versprechen es die Hersteller, «nach einem ausgiebigen Sonnenbad etwas Abkühlung schaffen».
 

Auch Zaklinas Herzbube Michael Schmied, 27, scheint sich übrigens an den Rummel um seine Person gewöhnt zu haben. Er zeigt sich gerne an ihrer Seite bei öffentlichen Aufritten - und er dokumentiert seinen Alltag auf Snapchat. Dort veröffentlichte er am Dienstag ein Barista-Diplom. Was ist aus dem Job als Aussendienstmitarbeiter geworden? «Bei mir ist alles beim Alten, der Kurs wurde mir vom Geschäft ermöglicht und ich fands cool», sagt er zu SI online. Und: «Den nächsten mache ich auch gleich - einen Latte-Art-Kurs.»

Bachelorette Schweiz Zaklina und Freund Michael Schmied
© Screenshot
Auch interessant