«Bauer, ledig, sucht...» Macht Fernando wieder den gleichen Fehler?

Seine erste Hofdame flüchtete nach nur einer Nacht. Nun hat Bauer Fernando eine zweite Hofdame eingeladen. Und spricht schon von Liebe auf den ersten Blick. Wird er ihr trotzdem genug Zeit lassen?
Bauer, ledig, sucht: Fernando verliebt in Nadia
© 3+

Blumen für die Angebetete: Bleibt zu hoffen, dass Nadia länger als eine Nacht auf Fernandos Hof bleibt.

Der junge Bauer Fernando lud bei «Bauer, ledig, sucht...» erst die 22-jährige Alexandra auf den Hof seiner Eltern in Luzern ein. Der 30-Jährige war begeistert von der Traktor-Liebhaberin und erhoffte sich die ganz grosse Liebe. So auch Fernandos Eltern, die dann viel zu schnell von «zusammenziehen» und »heiraten» sprachen. Das war zu viel für die Hofdame: Nach nur einer Nacht nahm die 22-Jährige Reissaus. «Alex ist für mich abgehakt», sagt Fernando im Gespräch mit SI online. Auf Facebook habe er gar gesehen, dass sie inzwischen einen Freund habe. Natürlich sei er neugierig gewesen und habe nachgeschaut. Doch jetzt scheint er bereit für eine neue Frau und möchte zum zweiten Mal sein Glück versuchen.

Er nimmt sich fest vor, dass er den gleichen Fehler nicht nochmals machen wird. Bewusst plant er den ersten Tag so, dass er die ersten Stunden mit Besucherin Nummer zwei alleine verbringt, ohne aufdringliche Familie. So können sie sich in Ruhe beschnuppern. Ganz langsam und gemächlich.

Die guten Vorsätze sind aber schnell vergessen, als Fernando seinen Gast erblickt: Die adrette Nadia, 26, die aus Australien (!) angereist ist, gefällt ihm ausserordendlich gut. So gut, dass er zwei Minuten nach der Begrüssung schon von «Liebe auf den ersten Blick» spricht. Kann es vielleicht sein, dass der junge Bauer wieder übers Ziel hinausschiesst? «Mir gefallen natürliche Frauen, die sich nicht aufpimpen», betont er. Und Nadia entspräche genau seinen Vorstellungen. «Zudem ist sie eine aufgestellte Person.»

Die neue Hofdame wird sofort zu einem romantischen Plätzchen chauffiert. Während sie die herrliche Aussicht geniesst, hat Fernando nur Augen für Nadia. Sein Strahlen lässt sogar die Abendsonne erblassen. Trotzdem harzt das Gespräch anfangs noch. Fernando scheint aufgeregt zu sein. Dieses Mädchen scheint ihn wirklich aus der Fassung zu bringen. Wird er es wirklich schaffen, der Besucherin Zeit zu geben?

Diese ist jedenfalls nicht von der schüchternen Sorte. Als es Richtung Bauernhof weitergeht, will sie selbst den Traktor steuern. Den Lieblingstraktor von Fernando! Man erinnere sich an Hofdame Nummer eins: Auch Alexandra hatte darum gebeten, das landwirtschaftliche Gefährt steuern zu dürfen. Aber nichts da, Fernando hatte ihr den Wunsch sofort abgeschlagen. Jetzt hat er offenbar dazugelernt. Ohne zu zögern lässt er Nadia ans Steuer. Chapeau!

Schliesslich begrüsst Nadia die Eltern des Landwirten. «Meine Eltern waren auch sofort begeistert von ihr», verrät Fernando SI online. Ob diese ihr Vorhaben nun ebenfalls umsetzen und sich nicht zu sehr einmischen werden?

Sehen Sie selbst, bei «Bauer, ledig, sucht...» am Donnerstagabend, 19. September 2013, um 20.15 Uhr auf 3+.

Alles zu «Bauer, ledig, sucht...» finden Sie im Dossier auf SI online.

Auch interessant