«Bauer, ledig, sucht...» Köbi im Glück: «Es ist Liebe auf den ersten Blick»

Nachdem ihn die erste Hofdame sitzen liess, war Single-Landwirt Köbi ein Häufchen Elend, doch er hat aus seinen Fehlern gelernt. In der nächsten Folge von «Bauer, ledig, sucht...» empfängt er seine neue Verehrerin. Und diesmal will er alles richtig machen.

Bauer Köbi war am Boden zerstört, als seine Hofdame Charlotte nach nur einer Nacht ihre Sachen packte und das Weite suchte. Doch der Liebeskummer ist jetzt vergessen. Denn in der neuen Folge von «Bauer, ledig, sucht...» versucht er sein Glück mit einem neuen Gast. Die 51-jährige Yvonne aus Bern möchte den scheuen Single-Landwirt näher kennenlernen. Und bereits bei der Begrüssung ist klar: Diesmal wird es besser laufen für Köbi.

Nachdem Köbi bei der Exkursion geklagt hatte, wie unglücklich er sei, gaben ihm die anderen Bauern Tipps. Das scheint ihn wachgerüttelt zu haben. Denn was den Umgang mit Frauen angeht, hat der 48-Jährige offensichtlich Einiges dazugelernt. Nicht nur, dass er das Schlafzimmer für Yvonne mit Rosen schmückt und ein herziges Willkommens-Briefli schreibt, er hat auch noch ein Picknick für seine neue Hofdame vorbereitet. Und da kommen sich die beiden zum ersten Mal näher.

Köbi zeigt sich als echter Casanova und es kommt bereits jetzt um ersten - wenn auch etwas zaghaften - Kuss. Der Mann weiss eben, was er will. «Es ist Liebe auf den ersten Blick», schwärmt er in der Sendung.

Und Yvonne? Sie ist ebenfalls begeistert vom Landwirt, wie sie gegenüber SI online sagt. «Bereits als ich auf den Hof kam, sah ich seine aufleuchtenden Augen», erinnert sie sich. «Er ging von der ersten Sekunde an herzlich mit mir um, schenkte mir seine volle Aufmerksamkeit und brachte mich immer wieder zum Schmunzeln.» Der Mutter von drei Kindern ist es in einer Beziehung wichtig, dass der Partner voll hinter ihr steht. «Ich denke, Köbi würde mir dieses Gefühl geben können.»

Dass Köbi nicht viel Erfahrung mit Frauen hat, macht Yvonne nichts aus. Sie sieht gar einen Vorteil darin: «Er ist nicht festgefahren. Also kann er auch viel offener für neue Ideen sein.» Dass die erste Hofdame Charlotte über den unaufgeräumten Hof schimpfte und den Bauern nach nur einer Nacht wieder verliess, kann sie nicht verstehen. «Wenn du dich hier bewirbst, weisst du ja, worauf du dich einlässt. Ein Bauernhof ist nunmal nicht immer aufgeräumt. Ausserdem fand ich es gemein, wie sie ihn heruntergeputzt hat, ohne nachzufragen, was das denn überhaupt für Dinge sind, die da herumstehen.»

Köbi scheint mit seiner zweiten Hofdame also eindeutig mehr Glück zu haben. Ob die beiden sich ernsthaft ineinander verlieben? Sie sehen es bei «Bauer, ledig, sucht...» am Donnerstagabend, 20.15 Uhr, auf 3+.

Alle Infos rund um die Kuppelshow finden Sie im grossen Dossier von SI online.

Auch interessant