«Bauer, ledig sucht...» geht wieder los Teil 1: Die Landwirte haben die Qual der Wahl

Die Landwirte suchen wieder nach der grossen Liebe. Am Donnerstag geht die TV-Show «Bauer, ledig, sucht...» in eine neue Runde. SI online hat die Kandidaten an der Stubete im Berner Oberland besucht und erfahren, was sie von ihren Bewerberinnen halten. Im ersten Teil stellen wir Ihnen Niklaus, Albert, Kasimir, Dominic und Fritz sowie deren potenzielle Hofdamen vor.

Marco Fritsche, 39, und Christa Rigozzi, 32, verkuppeln wieder. Am Donnerstag, 16. Juli, startet auf 3+ die 11. Staffel von «Bauer, ledig, sucht...». An der Stubete in Kandersteg trafen die ledigen Landwirte zum ersten Mal auf ihre Verehrerinnen. Gleich zwei Damen buhlen jeweils um das Herz der liebestollen Bauern. Am Ende müssen sich Niklaus, Albert, Kasimir, Dominic und Fritz jedoch für eine Frau entscheiden, die sie auf den Hof begleiten darf. Wie schwer ihnen das fällt, haben sie SI online nach dem ersten Kennenlernen verraten.

NIKLAUS, 59, OBWALDEN: «ICH HABE SCHON EINE FAVORITIN»
Mit seinen stahlblauen Augen, seinem geflochtenen Ziegenbärtchen und seiner coolen Art fällt Niklaus sofort auf. Und das sind auch genau die Merkmale, die seine Bewerberinnen an ihm mögen. «Er hat eine tolle Ausstrahlung und seine Augen sind der Wahnsinn», findet Janine, 48. Und Silvia, 51, sagt über den Bauern: «Seine Art hat mich sofort angesprochen. Er verstellt sich nicht. Er ist einfach eine coole Socke.» Der Landwirt selbst ist von den Damen nicht minder begeistert - er hat aber nach kurzer Zeit bereits eine klare Favoritin. «In die eine könnte ich mich verlieben. Sie ist genau mein Typ Frau und wir sind uns vom Charakter her sehr ähnlich.» Welche der beiden Frauen er auf seinen Hof einlädt, will der Obwaldner aber nicht verraten. Auch was er für die Hofwoche geplant hat, bleibt noch sein Geheimnis. Nur so viel ist für ihn klar: «Ich suche eine Frau für mich. Ich brauche keine Magd.»

ALBERT, 22, THURGAU: «MEINE TRAUMFRAU IST HÜBSCH UND HUMORVOLL»
Mit seinen 22 Jahren gehört Albert zu den jüngsten Kandidaten. Trotzdem strotzt er nur so vor Selbstbewusstsein. «Ich würde auch auf normalem Weg eine Freundin finden», ist sich der Single sicher. Seine Teilnahme bei «Bauer, ledig, sucht...» sieht er deshalb als Abenteuer - und als Möglichkeit, vielleicht doch noch seine Traumfrau zu finden. Die muss vor allem «hübsch und humorvoll» sein. Von den beiden Damen, die sein Herz erobern wollen, ist er nicht so begeistert. Sein einziger Kommentar zu Melanie, 21, und Sandy, 23: «Sie könnten schlechter sein.» Die jungen Frauen hingegen sind begeistert von dem Landwirt. «In echt sieht er noch besser aus als im Vorstellungsvideo», so Melanie. Sandy ist derselben Meinung und fügt an: «Er hat immer ein Lächeln auf den Lippen, das macht ihn sehr sympathisch.» Als Konkurrentinnen sehen sich die Hobby-Bäckerin und die gelernte Fotofachfrau nicht. Egal für wen sich Albert entscheidet, die beiden würdens der jeweils anderen gönnen.

KASIMIR, 42, LIECHTENSTEIN: «BEIDE GEFALLEN MIR SEHR GUT»
Für Kasimir gibts nichts wichtigeres im Leben als Relaxen. «Dafür schiebe ich manchmal auch die Arbeit auf dem Hof auf», erklärt der Trutenbauer. Ob der Liechtensteiner die rassige Brasilianerin Maria, 48, oder Schlagersängerin Yvonne, 52, wählt, kann er noch nicht sagen. «Beide gefallen mir sehr gut.» Maria hingegen ist sich schon an der Stubete sicher, dass Kasimir ihr Traumprinz ist. «Ich habe Schmetterlinge im Bauch. Ich fühle mich wie ein verliebter Teenager.» Besonders seine Augen und sein Dialekt hätten es ihr angetan. Konkurrentin Yvonne ist da etwas pragmatischer - «wenn es passt, dann passts.» Sie macht schon zum zweiten Mal bei «Bauer, ledig, sucht...» mit. Vergangenes Jahr begleitete sie Cyril auf den Hof, ergriff nach 24 Stunden jedoch die Flucht. Dass sie erneut in der Kuppelshow mitmacht, weiss bisher niemand. Nicht einmal ihrer Tochter hat sie etwas gesagt. «Sie würde mir bestimmt die Leviten lesen, wenn sie es wüsste.»

DOMINIC, 27, WALLIS: «ICH HATTE NOCH NIE EINE RICHTIGE BEZIEHUNG»
Freiwillig hätte Dominic nie bei «Bauer, ledig, sucht...» mitgemacht. Sein Vorarbeiter vom Bau hat ihn heimlich angemeldet. «Am Anfang dachte ich, er erlaubt sich einen Scherz.» Mittlerweile sieht der Hobbykoch die Teilnahme als Chance. «Ich habe nichts zu verlieren, da ich noch nie eine richtige Beziehung hatte.» Weil er noch keine Erfahrungen als Herzensbrecher gesammelt hat, hat der Walliser zur Stubete bloss eine Frau eingeladen. «So ist es mir lieber. Ich will niemanden enttäuschen.» Ob Melanie, 21, zu dem Bauern passt, zeigt sich während der Hofwoche. Sympathisch sind sich die beiden jedoch auf Anhieb. «Er ist sehr nett und locker drauf», so das Fazit der Zugerin. Ein kleines Handicap hat die Pferdefachfrau jedoch - vor den Dreharbeiten musste sie sich am Kreuzband operieren lassen. «Ich kann für Dominic kochen, grosse Distanzen zu Fuss zurücklegen und auf dem Hof mithelfen geht aber leider nicht.»

FRITZ, 44, AARGAU: «ICH FREUE MICH AUF DIE HOFWOCHE»
Fritz lebt mit über 25 Rindern, vier Eseln, Geissen und einem Hund auf seinem Hof im Kanton Aargau. Fürs perfekte Glück fehlt nur noch eine Frau an seiner Seite. Dass er die grosse Liebe bei «Bauer, ledig, sucht...» finden kann, bezweifelt der 44-Jährige nicht. Immerhin hats bei vielen Landwirten vor ihm schon geklappt. «Ich freue mich jetzt schon auf die Hofwoche», so Fritz. Wer seine Hofdame wird, hat er schon kurz nach dem ersten Kennenlernen entschieden. Wer seine Favoritin ist, behält er jedoch für sich. Zur Auswahl standen die sechsfache Chihuahua-Besitzerin Diana und Coiffeurin Esther. Diana, 45, hat sich lange überlegt, ob sie im TV nach ihrer grossen Liebe suchen will. «Seit acht Jahren denke ich darüber nach. Fritz hat mir mit seiner Videobotschaft ein gutes Gefühl gegeben. Er strahlt sehr viel Positives aus.» Und auch Esther, 42 ist begeistert von dem Bauern. «Sein Humor und seine Tierliebe haben mir auf Anhieb gefallen. Ich würde sofort zu ihm auf den Hof.» Dass sie vor der Kamera ihr Glück finden will, stört ihre zwei Töchter nicht. «Sie finden es gut und haben mich sogar dazu ermuntert mitzumachen.»

Im zweiten Teil stellen wir Ruedi, Sepp, Reto, Roland und Claudia sowie deren Hofdamen und -herren vor.

Wie sich die Single-Landwirte entscheiden und ob sie am Ende die grosse Liebe finden, erfahren Sie ab Donnerstag, 16. Juli 2015, um 20.15 Uhr auf 3+.

Weitere Artikel zur Kuppelshow finden Sie im grossen SI-online-Dossier

Auch interessant