«Bauer, ledig, sucht...» Teil 1: Die Landwirte treffen ihre Hofdamen

Es geht wieder los mit der Liebe auf dem Land. Ende Juli startet die Jubiläumsstaffel von «Bauer, ledig, sucht...». SI online hat in Kandersteg Mäuschen gespielt, als die Bauern bei der traditionellen Stubete auf ihre Bewerberinnen trafen.

Zum zehnten Mal suchen Single-Bauern nach der grossen Liebe. Am 24. Juli geht es auf 3+ los mit der neuen Staffel von «Bauer, ledig, sucht...». Natürlich startet wie immer alles im schönen Berner Oberland. Dort treffen die Landwirte zum ersten Mal auf ihre Verehrer und Verehrerinnen. Wen werden sie zur Hofwoche einladen? Und: Treffen die Bauern auch wirklich die richtige Entscheidung? Es wird spannend in der Jubiläumsstaffel.

Christian, 28, Solothurn: «Das wird eine schöne Hofwoche»
Er ist ein Riese! Mit 194 Zentimetern Körpergrösse überragt Christian alle. Das macht aber gar nichts, denn der 28-Jährige mag auch kleine Frauen. «Sie muss einfach eine gute Persönlichkeit haben und toll aussehen», sagt er im Gespräch mit SI online. Seit vier Jahren ist der Bauer, der über 8000 Legehennen hat, schon alleine. Als er auf seine Bewerberin Claudia trifft, ist er angenehm überrascht. «Ich habe ein gutes Gefühl. Ich glaube, das wird eine schöne Hofwoche.» Das sieht auch seine Verehrerin so. «Ich freue mich darauf, ihn besser kennenzulernen», sagt die 26-Jährige aus dem Kanton Uri. Sie ist ebenfallls seit vier Jahren Single und bereit für eine ernste Beziehung. Zurzeit arbeitet sie bei Burger King, dennoch könnte sie sich sehr gut mit einem Leben auf dem Land anfreunden. «Ich liebe Tiere und die Natur. Deswegen würde ein Bauer gut zu mir passen.»

Köbu, 55, Bern: «Ich will keine Dame, sondern eine Partnerin!»
Der gemütliche Berner hat einen grossen Pluspunkt, der die Frauen reihenweise zum Schmelzen bringt: Er züchtet Miniponys. Zum grossen Treffen in Kandersteg hat er gar zwei seiner niedlichen Tiere mitgenommen. Ein weiterer Grund, Köbu zu mögen: Er ist grundehrlich. In seinem Leben haben Lügen nichts verloren, sagt er. «Daher wird meine Hofdame mich so erleben, wie ich auch wirklich ticke.» Was das wohl bedeuten mag? Maja, die erste Kandidatin, ist jedenfalls gespannt. Und hat ein gutes Gefühl. «Er strahlt eine positive Wärme aus», so das Urteil der 58-Jährigen. Sein Lachen sei ihr bereits im Video aufgefallen. «Ich habe richtig Herzklopfen, es ist so aufregend ihn jetzt live zu sehen.» Da würde sie wohl am liebsten einen Schluck von dem Erdbeeren-Schnaps trinken, den sie ihm mitgebracht hat. Nicht minder aufgeregt ist ihre Kontrahentin Barbara, 54. Die Zürcherin gibt zu, dass auch ihr Herz höher schlug, als sie Köbu zum ersten Mal sah. Sie wünscht sich, am Ende des Tages die Glückliche zu sein, die eine Woche lang auf den Hof eingeladen wird. «Ich hoffe, es wird lässig. Und dass auch Zeit für Romantik bleibt.»

Ralph, 24, St. Gallen: «Ich will keine Schlafmützen!»
Er ist jung und unternehmungslustig. So soll auch seine Traumfrau sein, sagt Ralph. Der 24-jährige Bauer, der auch gerne mal Party macht, ist seit zwei Jahren Single und hat ein gutes Gefühl, was die bevorstehende Hofwoche angeht. «Es sind beide sehr hübsch», sagt er über seine Bewerberinnen. Normalerweise muss er Rennschweine im Zaum halten, die er für das grosse Säulirennen an der «Olma» trainiert. Nun muss er sich um zwei Frauen kümmern - und das erst noch aufs Mal. Da wäre zum einen die 23-jährige Hofdame Jessie aus Solothurn, die eigentlich keine Ahnung hat, warum sie überhaupt da ist. «Ich weiss nicht, wer mich angemeldet hat», gibt sie lachend zu. Dennoch: Bauer Ralph findet sie tatsächlich sehr interessant: «Der erste Eindruck ist top.» So klingt es auch aus dem Mund ihrer Konkurrentin Lorena. Die 20-jährige Aargauerin ist begeistert von dem jungen Landwirt. Genau wie er sei auch sie für jeden Spass zu haben. Wichtig sei ihr bloss, dass man in einer Beziehung sich selber bleiben - und bei Problemen auch ernste Gespräche führen - könne.

Im zweiten Teil stellen wir Köbi, Anton und Jeroen sowie deren Hofdamen vor.

«Bauer, ledig, sucht...», ab 24. Juli 2014, um 20.15 Uhr auf 3+.

Alle Infos rund um die Kuppelshow finden Sie im grossen Dossier von SI online.

Auch interessant