Feuerwehrmann im Ansturm «Bauer, ledig, sucht...»: Stefan rollt die Schläuche aus

Romantisches Stelldichein im Feld? Nicht so bei Bauer Stefan. Er holt seine Michèle mit dem Feuerwehrwagen ab. Samt orangem Gwändli, Helm und Crew. Doch das ist erst der Anfang. Auf dem Hof wartet auf seine Dame eine böse Überraschung. 
Bauer, ledig, sucht, Staffel 14, Folge 8
© 3+

Knallige Umarmung: Stefan hat sich für Michèle in Feuerwehr-Schale geworfen.

Normalerweise holen die Bauern ihre Hofdamen mit dem Traktor ab. Vielleicht auch mal per Kutsche oder hoch zu Ross. In der achten Folge von «Bauer, ledig, sucht...» gibts mal etwas ganz Neues: Zusammen mit seinen Kollegen fährt Bauer Stefan, 28, im grossen Feuerwehrwagen vor. Von Kopf bis Fuss in orangefarbener Feuerwehrmontur.

Startschuss mit Wasser und Kuss

Das sieht toll aus, ist für den Begrüssungs-Kuss mit Michèle, 23, dann allerdings doch nicht so praktisch. Nervös nestelt der Thurgauer am Helm herum. Schmatzer links, rechts, links. Geschafft! Alles läuft nach Plan. Seiner Hofdame scheint die stattliche Erscheinung zu imponieren. Erst recht, als Stefan mit ihr durch eine Art Wassertor schreitet: Zwei Kollegen halten die Schläuche so, dass sich die Wasserstrahlen in der Luft kreuzen. Schöner erster Streich ist das.

Bauer, ledig, sucht, Staffel 14, Folge 8
© 3+

Zur Begrüssung schreitet Bauer Stefan mit Michèle durch ein Wassertor.

Eine halbe Oper, die der Jungbauer da auf dem Feld inszeniert! Ideen hat er, das muss man ihm lassen. Und praktisch sind so Schläuche erst noch: Sollten die beiden Herzen schon bei der Begrüssung lichterloh brennen - zack und der Brand wäre gelöscht. 

Vom Feld direkt zu den Eltern

Zackig gehts bei Stefan weiter und schon folgt der zweite Streich: Vom Feld führt er seine Hofdame direkt zu seinen Eltern. Bevor Michèle einen rechten Augenschein auf ihren Bauern werfen kann, muss sie sich also schon den prüfenden Blicken der Schwiegereltern in spe unterziehen. Zum Glück sind Andrea und Ernst einfach nur lieb und freuen sich über die Blüemli als Mitbringsel.

Bauer, ledig, sucht, Staffel 14, Folge 8
© 3+

Als Erstes stellt Stefan seine Hofdame den Eltern, Ernst und Andrea (links), vor.

Ist das dein Ernst, Stefan?

Erstes Beschnuppern beim Käfele. Mami Andrea will wissen, was Michèle denn arbeitet. Gelernte Malerin ist sie und arbeitet auf dem Bau. Taffes Mädel also, das passt zum Sohnemann. Der heckt derweil schon den nächsten Streich aus.

«So, jetzt zeige ich dir dein Schlafzimmer», sagt er mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Zielstrebig führt Stefan seine Hofdame - nicht zum Haus, nein, zum Geissenstall! Das Schlitzohr öffnet die Tür und zeigt  auf das Strohlager. Immerhin mit einem Herzen verziert. Echt jetzt, ist das dein Ernst, Stefan? Oder einfach nur ein übler Scherz?

Bauer, ledig, sucht, Staffel 14, Folge 8
© 3+

Die Schlafstätte von Stefans Hofdame: Ein Schlafsack im Geissenstall. Nur ein Scherz?

Ob Michèle tatsächlich im Geissenstall schlafen muss, erfahren Sie heute Donnerstagabend um 20.15 auf 3+.

Auch interessant