Beatrice Egli über ihr Liebesleben «Ich liebe meine Freiheit»

Es ist ihr egal, was andere über sie denken: Beatrice Egli verrät in einem Interview das Geheimnis ihrer Zufriedenheit und warum sie als Single glücklich ist.
Beatrice Egli über ihr Liebesleben
© Getty Images

Das Alter ist ihr egal: Im Juni wird Beatrice Egli 30 Jahre alt.

Auch mit Krücken und demolierten Knien lächelt Schlagerstar Beatrice Egli auf ihrem Instagram-Kanal von einem Ohr zum anderen. Die 29-Jährige hat sich erst kürzlich beim Promi-Special von «Ninja Warrior» beide Knie schwer geprellt. Aber das kann eine Optimistin wie die Schwyzerin nicht aus der Bahn werfen. 

In einem Interview mit dem Magazin «Stylebook» verriet die Sängerin, dass sie zum Glücklichsein keine Beziehung, sondern ihre Freiheit braucht. «Ich habe das Gefühl, ich muss noch die Welt sehen. Ich liebe die Freiheit.» Frei sein, das bedeute für sie nicht, 1000 Männer zu haben, sondern unabhängig zu sein. 

Und ohne Mann könne sie spontaner auf Reisen gehen und sich besser auf ihren Beruf konzentrieren. Und das tut die bald 30-Jährige auch. In den fünf Jahren, seit ihrem Sieg bei «Deutschland sucht den Superstar», haute die Schweizerin vier Alben auf den Markt und arbeitete sich mit viel Ehrgeiz zu einer der beliebtesten Schlagersängerin im deutschsprachigen Raum.

Egli nimmt Helene Fischer in Schutz

Auf ihr neues Album mussten die Fans so lange warten wie noch nie. Im März 2018 kommt «Wohlfühlgarantie» auf den Markt. «Ich kann mich jetzt auf kreative Prozesse besser einlassen und kenne mich aus.» Dennoch sei die Spannung auf die Reaktion der Fans riesig.

Zu denken gibt Egli die heftige Kritik an Helene Fischer, 33, die wegen einer Grippe mehrere Konzerte hatte ausfallen lassen. «Warum soll die Grippe nicht auch Menschen in der Öffentlichkeit treffen?» Sie kenne das auch, krank auf der Bühne zu stehen und dann Schelte für einen schlechten Auftritt zu kassieren. «Die Gesundheit sollte aber immer an erster Stelle stehen», nimmt Egli ihre Schlagerkollegin in Schutz. 

Auf Internet-Trolle, die sie auf ihren Social-Media-Profilen immer wieder angreifen, reagiert Beatrice Egli gelassen. «Wenn ich mir den ganzen Tag Gedanken mache, was jemand in mich und meine Aktionen reininterpretiert, dann würde ich mich nicht wohlfühlen.» Sie freue sich über jeden, der sich mit ihr freut. «Und wenn nicht — auch okay.»

Beatrice Egli über ihr Liebesleben
© Getty Images

Sie zieht an, was ihr, und nicht, was anderen gefällt: Beatrice Egli.

So prallen auch die ewigen Diskussionen über ihren Körper an der Sängerin ab. «Bei mir schwankt nicht die Waage, sondern mein Geschmack.» Wenn sie etwas anziehen wolle, von dem ihr andere abraten, sei ihr das egal. «Mein Gott, ich trag es trotzdem gerne. Wenn man Hüften und Oberweite hat, dann kann das auch gezeigt werden.» 

Auch interessant