Beatrice Egli «Der Echo kommt auf meine Schmucktruhe»

Macklemore & Ryan Lewis, Imagine Dragons oder Passenger - sie hat sie alle abgehängt! Beatrice Egli hat am Donnerstagabend den Echo als bester internationaler Newcomer erhalten. Mit SI online spricht die Schlagerprinzessin über den grössten Moment ihrer bisherigen Karriere und verrät, wen sie nach der TV-Show als erstes angerufen hat.
Beatrice Egli mit Echo Verleihung 2014
© Dukas

«Mein schönstes Schmuckstück»: Die Schweizer Schlagerprinzessin Beatrice Egli küsst ihren Echo.

Bei den Swiss Music Awards Anfang März ging sie leer aus - weil Schlager nicht berücksichtigt wird, war die erfolgreichste Schweizer Musikerin des vergangenen Jahres nicht einmal nominiert. Jetzt, nur drei Wochen später, folgte die Retourkutsche - und wie! Beatrice Egli, 25, hat am Donnerstagabend in Berlin den wichtigsten deutschen Musikpreis abgestaubt: den Echo! In der Kategorie «Newcomer International» liess sie grosse Namen wie Macklemore oder Passenger hinter sich. Ein grosser Triumph für die «DSDS»-Siegerin aus Pfäffikon SZ, die noch vor gut einem Jahr in der Metzgerei ihrer Eltern arbeitete.

«Ich freue mich riesig, das ist ein wahnsinnig grosser Moment», sagt Beatrice am Tag nach der Verleihung im Gespräch mit SI online. Und fügt lachend an: «Aber jetzt bin ich ziemlich müde.» Nicht etwa, weil die frischgebackene Echo-Gewinnerin ihren grossen Moment noch wild gefeiert hätte: Sie sei so aufgewühlt gewesen, dass sie kaum habe schlafen können. Der Award erhält nun einen Ehrenplatz in ihrem Zimmer: auf der Schmucktruhe. «Er ist devinitiv mein schönstes Schmuckstück.»

Nie und nimmer hat die Schlagersängerin daran geglaubt, sich gegen die international bekannten Superstars durchsetzen zu können. «Es war ja schon komisch, mit diesen Namen auf einer Liste zu stehen.» Die Überwältigung war dann auch so gross, dass die Tränen ausblieben. «Ich habe noch eine halbe Stunde lang am ganzen Köper gezittert. Erst danach musste ich weinen», beschreibt Beatrice ihre Gefühlswallungen beim bedeutendsten Meilenstein ihrer bisherigen Karriere. Die Emotionen teilte sie anschliessend mit ihrer Familie. «Ich habe sofort nach der Sendung daheim angerufen», verrät Beatrice. «Und ich nutzte die Gelegenheit, mich bei jedem einzelnen zu Hause zu bedanken. Meine Familie war in den letzten Monaten immer für mich da.»

Das wird sie auch künftig müssen. Beatrice Eglis Karriere geht nach dem Echo und zwei Nummer-1-Alben innerhalb eines Jahres steil weiter. Die 25-Jährige arbeitet schon am neuen Werk, im Herbst gehts dann auf grosse Tour. Und dann will sie ihren Award doch noch zünftig feiern - «mit meinen Fans».

Beatrice Eglis Grussbotschaft von der Echo-Verleihung in Berlin:

Weitere Artikel über Beatrice Egli finden Sie im grossen SI-online-Dossier.

Auch interessant