Valérie Schneider «Best Friends»-Star hat Sex bei «GZSZ»

Eigentlich kennt man Valérie Schneider als Fiona in der SRF-Jugendserie «Best Friends». Doch vergangene Woche sah man die Schauspielerin in der deutschen Daily-Soap «Gute Zeiten, schlechte Zeiten». Mit SI online sprach sie über ihre heisse Gastrolle.

Sie küssen sich, er zerrt ihr die Bluse vom Leib. Das Knutschen wird wilder: Schauspielerin Valérie Schneider, 23, war vergangene Woche in der Daily-Soap «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» in einer sexy Szene zu sehen. Ein ungewöhnlicher Auftritt für die «Best Friends»-Darstellerin, denn normalerweise spielt sie die 15-jährige Schülerin Fiona.

Bei «GZSZ» ergatterte sie sich die Gastrolle der Bloggerin Nicky Greuz, die den Rockstar Kurt Le Roy und dessen Tochter Tanja interviewt. Nach der Befragung kommen sich Nicky und der Sänger näher und treiben es wild.

Sich im BH zu zeigen und mit einem mehr als doppelt so alten Mann zu schmusen fiel Valérie nicht schwer, im Gegenteil: «Ich habe die Abwechslung genossen, einmal in eine völlig andere Rolle zu schlüpfen. Aufgeregt war ich nicht», sagt sie zu SI online. Dafür war ihr Szenenpartner, Kurt-Le-Roy-Darsteller Tim Williams, 55, umso nervöser. Das habe man ihr vor dem Dreh erzählt. 

Valérie kennt die «GZSZ»-Agenten von früheren Castings. So kam sie schliesslich auch zu ihrem Gastauftritt. «Meine Agentin rief mich an, um mir von der Rolle zu erzählen. Für mich war klar: Da muss ich zuschlagen.» Einen ganzen Tag lang durfte sie am Set mit dabei sein. «Es ist unglaublich, wie gut alles organisiert ist. Die Produzenten waren total lieb, auch die Schauspieler waren super.» Steht ein weiteres Arrangement an? «Nein. Es ist kein weiterer Auftritt bei ‹GZSZ› geplant.»

Auch interessant