Was macht eigentlich... ...«Beverly Hills, 90210»-Star Ian Ziering?

Mit knapp 50 Jahren will er es nochmals wissen. Der ehemalige «Beverly Hills, 90210»-Star Ian Ziering hat soeben eine Stelle bei den Chippendales angenommen - als Stripper.

In den 90ern gehörte er zum beliebtesten Fernseh-Cast. Ian Ziering, 49, spielte Steve Sanders in der TV-Serie «Beverly Hills, 90210», einen fröhlichen und reichen Jungen. Er stand damals neben Jason Pristley, Luke Perry und Brian Austin Green vor der Kamera. 13 Jahre nach dem Serienende können sich seine Fans wieder auf einen Leckerbissen freuen: Ian wird mit den Chippendales als Gaststar in Las Vegas auftreten - so wie Gott ihn schuf. Für einen Monat steht er viermal wöchentlich mit einem Hauch von nichts neben knackigen und geölten Männern auf der Bühne. Und das als knapp 50-jähriger Mann! «Es ist ein Traum, der wahr wird», sagt Ian Ziering gegenüber Usmagazine.com.

In der Vergangenheit lenkte er bereits mit ungewöhnlichen Nebenverdiensten und privaten Angelegenheiten die Aufmerksamkeit auf sich. Denn nach «Beverly Hills, 90210» blieben die Rollenangebote aus. 

GRÜNDUNG EINER EIGENEN FAMILIE
Zuletzt genoss Ian Ziering das Leben als Ehemann und Vater. Nach seiner ersten Ehe mit der Schauspielerin Nikki Schieler von 1997 bis 2002 heiratete er 2010 die Krankenschwester Erin Ludwig. Ein Jahr später kam ihre erste Tochter Mia zur Welt, das zweite Kind soll demnächst zur Welt kommen. Die Hochzeits-, Flitterwochen- und Babyfotos platzierte Ziering präsent in zahlreichen Klatschmagazinen. Ob und wie viel Geld er dafür bekommen hat, ist nicht bekannt.

SEINE ZWEIT-, DRITT-, UND VIERT-KARRIEREN
Bis ins Halbfinale schaffte es Ian Ziering bei «Dancing With The Stars» im Jahr 2007. Dafür schlüpfte er in das eine oder andere gewagte Outfit - beispielsweise in den weissen Glitzer-Overall von Elvis Presley - inklusive der Haartolle. 

Dann zelebrierte er gross seinen nächsten Coup: Er wurde Vertreter von Beauty-Produkten. Morristowngreen.com gab er dazu ein Interview, verlangte aber, dass der Name seiner Kosmetikfirma nicht verraten würde! Er wolle gegenüber anderen Vertretern fair bleiben, meinte Ian. «Es ist ein guter Weg, wenn ich meinen Erfolg einsetze, um anderen Menschen zu helfen», sagte er damals über seinen neuen Job, dem er natürlich nur neben der Schauspielerei nachging. Bis heute ist der Firmenname ein Geheimnis geblieben, auch ist unklar, ob Ian diesem Job überhaupt noch nachgeht.

Als Synchronsprecher hatte Ian Ziering bis 2007 am meisten Erfolg. Seine Stimme lieh er zahlreichen Figuren in Trickfilm-Serien, von «Spiderman» über «Batman» bis hin zu «Drawn Together» - er war überall dabei.

DURCHBRUCH BEI «BEVERLY HILLS, 90210»

Ab 1990 wurde sein Gesicht und die blonden Locken weltweit bekannt. Mit «Beverly Hills, 90210» gelang Produzent Aaron Spelling nach «Melrose Place» der nächste Riesen-Hit - in den Hauptrollen Ian Ziering, Tori Spelling, sowie Jennie Garth, Jason Priestley und Brian Austin Green. Über Nacht wurden sie zu Weltstars. Ziering spielte Steve Sanders von Beginn bis zum Ende der Serie. Doch stand er als Fernseh-Figur als auch im wahren Leben immer im Schatten der beiden Herzensbrecher Jason Priestley alias Brandon Walsh und Brian Austin Green alias David Silver.

VON DER KINDHEIT INS SHOWBUSINESS
Er wuchs als jüngstes von drei Kindern in West Orange, New Jersey, auf. Bereits als Zwölfjähriger stand er das erste Mal vor der Kamera - für einen Werbespot. Drei Jahre später spielte er im Musical «I Remember Mama» mit. Seine erste Kinorolle bekam er an der Seite von Brook Shields in «Endlose Liebe» im Jahr 1981. Danach folgten Auftritte bei «Eine schrecklich nette Familie» und «Melrose Place».

Was machen eigentlich «Footloose»-Schauspieler Kevin Bacon, die Gruppe Dschinghis Khan, Ex-«Der Bachelor»-Kandidatin Rachele und das «Chaoten»-Paar aus «Goodbye Deutschland»? Die Antworten finden Sie im Dossier von SI online.

Auch interessant