Bauernkalender 2013 «Bio-Bilder»: Models, wie die Natur sie schuf

Zierliche Frauen zieren und schmucke Männer schmücken ihn Jahr für Jahr: den Schweizer Bauernkalender. Die Protagonisten für die nächste Ausgabe stehen fest. Dass es bis zu den endgültigen Bildern ein langer Weg ist, zeigt ihr Casting-Foto - ohne Make-up und digitale Nachbearbeitung. SI online zeigt die urchigen Bilder.

Die wahren Heldinnen und Helden des Schweizer Bauernkalenders 2013 sind natürlich die 16 Frauen und 14 Männer, die sich dafür in Pose geworfen haben (manche von ihnen teilen sich ein Sujet). Leben ins Setting brachten aber auch ein wilder Haufen an Nebendarstellern - eine Hinterwäldlerkuh, ein Ferkel, eine Haflingerstute oder eine Herde Saanenziegen.

Sie alle werden im neuen Kalender zu ebenfalls zu sehen sein - und hoffentlich nicht zu sehr von der Hauptsache ablenken, nämlich den Bauerntöchtern, Landwirtinnen, Bauern und Stallbuben, die vor den schönsten Hügeln und Tälern des Emmentals fotografisch eingefangen wurden.

Doch bis die fertigen Sujets, von denen die meisten unter offenem Himmel, mitten in der Natur entstanden sind, vorliegen, vertrösten uns die Bilder vom Probe-Shooting beim Casting. Das Geschwister-Trio Aline, Sylvie, Elodie hat dieses übrigens mit einer kleinen Melodie musikalisch untermalt. Diesen Auftritt möchten wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten:

Auch interessant