Kerstin Cook BMI unter 18: Mager zur Miss Universe?

Über 20 Kandidatinnen im Miss-Universe-Camp sind ausser Gefecht gesetzt: Sie haben die Grippe. Auch die Schweizer Vertretung Kerstin Cook hat's erwischt. Doch sie hält sich wacker, muss aber aufpassen, nicht zu viel an Gewicht zu verlieren.
Während eines Auftritts in einem Nachtclub in São Paulo ist Kerstin Cook heiss begehrt. Fans schiessen Erinnerungsfotos.
© Reuters Während eines Auftritts in einem Nachtclub in São Paulo ist Kerstin Cook heiss begehrt. Fans schiessen Erinnerungsfotos.

Es liegt am Stress, glaubt die amtierende Miss Schweiz, dass bei ihr im Miss-Universe-Camp die Pfunde purzeln. Derzeit wiegt Kerstin Cook, 22, bei einer Körpergrösse von 1,81 Meter 58 Kilogramm, zwei Kilo hat sie seither in São Paulo bereits verloren. Das entspricht einem Body Mass Index (BMI) von 17.7. Bei einem Wert unter 18,5 gilt die Person als untergewichtig. «Ich muss essen», weiss sie, doch eine grassierende Grippe hat auch sie erwischt und lässt das Fett noch mehr schmelzen.

Zwanzig ihrer Konkurrentinnen wurde strikte Bettruhe verordnet, doch Kerstin hält sich wacker. «Obwohl ich krank bin, verpasse ich nichts. Ich bin nicht so leicht unterzukriegen», sagt sie gegenüber SI online.

Den Grund für die Grippe sieht sie in den vielen Klimaanlagen, die im Vergleich zur Aussentemperatur zu tief eingestellt sind. Draussen in São Paulo herrschen über 30 Grad im Schatten. Wenn die 89 Miss-Universe-Kandidatinnen von Termin zu Termin hetzen, erleben sie den Wechsel von kalt über heiss und wieder zu kalt. Dem hält nicht jeder Körper stand.

Für schlechte Stimmung sorgt auch ein kursierendes Gerücht. «Es heisst, dass uns Donald Trump nicht besuchen wird», erzählt Kerstin. Wenn sich der Boss einer Organisation am wichtigsten Event des Jahres nicht zeige, hinterlasse das einen fahlen Beigeschmack. Ob mit oder ohne Trump: Am kommenden Montagabend (Ortszeit) wählt de Miss-Universe-Organisation ihre neue Schönheitskönigin.

Alles zur Miss Schweiz Kerstin Cook finden Sie im SI-online-Dossier.

Auch interessant