Er muss sich in sofortige Behandlung begeben Sorge um Bruno Ganz!

Weil es ihm gesundheitlich zu schlecht geht, sagt Schauspieler Bruno Ganz sein Engagement an den Salzburger Festspielen ab.
SwissAwards 2015 Gewinner Lifetime Award Bruno Ganz
© Keystone

Bruno Ganz musste seine Teilnahme an den Salzburger Festspielen aus gesundheitlichen Gründen absagen. 

Bruno Ganz hätte bei der Aufführung von «Die Zauberflöte» Ende Juli an den Salzburger Festspielen die Rolle des Sprechers übernehmen sollen. Wie die Festspiele gestern Donnerstag mitteilten, geht es dem 77-jährigen Schweizer aber zu schlecht, um dieses Engagement wahrzunehmen. 

«Die Salzburger Festspiele bedauern, dass Bruno Ganz aus gesundheitlichen Gründen seine Mitwirkung in der Neuproduktion ‹Die Zauberflöte› zurücklegen muss.» Demnach wurde Ganz nach einer Untersuchung geraten, sich sofort in ärztliche Behandlung zu begeben. Was ihm fehlt, ist nicht bekannt. 

«Ich bedaure es sehr»

Der «Heidi»-Darsteller liess mitteilen, dass er es sehr bedaure, krankheitshalber aus der Produktion von «Die Zauberflöte» auszuscheiden. Für ihn übernimmt der Österreicher Klaus Maria Brandauer, 75. Ihm sei Bruno Ganz dankbar, dass er so kurzfristig einspringe. 

Heidi_Bruno Ganz_Anuk Steffen
© Heidi Screenshot

Filmikone Bruno Ganz mit Jungschauspielerin Anuk Steffen in der erfolgreichen Neuverfilmung von «Heidi».

Bruno Ganz gilt als einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Schauspieler. Für seine Rolle des Adolf Hitler in «Der Untergang» erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den Bambi. In einem Schweizer Film war er zuletzt als Alpöhi in der Neuverfilmung von «Heidi» zu sehen.

 

Auch interessant