Carmen Rüttimann Die Bachelor-Kandidatin gibt jetzt Video-Schminktipps

Ende 2013 kämpfte sie um das Herz von Bachelor Vujo Gavric. Und Carmen Rüttimann fiel schon damals mit ihrem stets perfekten Make-up auf. Seit der Sendung wird sie nun von Frauen bestürmt, ihre Schmink-Geheimnisse zu verraten. Kein Problem, fand die Blondine: Sie hat jetzt einen Youtube-Blog gestartet.

Ungeschminkt geht sie selten aus dem Haus. «Mindestens Mascara muss sein», findet Carmen Rüttimann, 28, die ehemalige Kandidatin von «Der Bachelor» im Gespräch mit SI online. Dass ihr Make-up immer perfekt daherkommt, fiel schon während der Kuppelshow auf. «Ich schminkte mich immer selbst, die anderen Kandidatinnen wurden von Stylisten zurechtgemacht», verrät sie. Ihr Aussehen brachte ihr eine Favoritenrolle bei Vujo Gavric, 28, ein - doch Carmen verliess die Sendung kurz vor dem Finale freiwillig.

Noch heute wird sie auf den Strassen erkannt und angesprochen. Am häufigsten auf ihr Make-up. «Auch auf Facebook fragen mich regelmässig junge Frauen an, ob ich ihnen nicht Tipps geben könnte», sagt Carmen. Die Zugerin, die vor über zehn Jahren neben ihrer KV-Lehre die Visagistenschule von Jörg Kressig besuchte, zögerte nicht lange. Erst postete sie einzelne Tipps auf Facebook. Jetzt startet sie sogar ihren eigenen Youtube-Channel. Dort will sie alle möglichen Tricks zeigen - von Smokey Eyes mit Glitzer bis hin zum adretten Büro-Make-up.

Die ersten Videos sind jetzt online. Und für eines ihrer ersten Werke hat sich Carmen Bachelor-Gewinnerin Michaela geschnappt. An ihr zeigt sie, wie Smokey Eyes geschminkt werden. «Carmen könnte mich jeden Tag zurechtmachen», fand Michaela nach der Beauty-Session. In einem anderen Clip ist Carmen gleich selbst die Protagonistin - und pinselt sich einen roten Kussmund.

Carmen hat schon zahlreiche Ideen, was sie noch alles zeigen möchte. «Es ehrt mich, dass es so viele Leute interessiert, wie ich mich style», findet die 28-Jährige. Auf dem Beruf der Visagistin arbeiten wolle sie aber nicht. «Die Ausbildung habe ich nur für mich selbst gemacht.»

Sie selbst braucht übrigens 20 Minuten morgens im Bad. «So schwer ist das mit der Schminkerei nicht. Man gewöhnt sich dran», sagt sie. Zudem müsse man nur gewisse Grundregeln befolgen, damit nichts schiefgehe.

Das sind Carmens Tipps für ein gelungenes Make-up:

  • Gutes Licht vor dem Spiegel ist das A und O.
  • Verblenden, verblenden und nochmals verblenden! Niemand will Kanten sehen, wo die Farbe anfängt oder aufhört. Das gilt für Lidschatten, Rouge und Foundation.
  • Auf keinen Fall darf der Lipliner eine dunklere Farbe als der Lippenstift haben. Nur mit identischen Farben siehts am Ende gut aus.
  • Augenbrauen niemals oben zupfen, das drückt aufs Auge.
  • Falls bereits ein paar Fältchen vorhanden sind, auf Glanz verzichten. Matte Lidschatten sind besser geeignet.
  • Schmale Lippen nicht zu dunkel schminken! Hellere Farben geben mehr Volumen.
  • Entscheiden Sie sich, ob Sie Augen oder Mund betonen möchten. Beides hervorzuheben, wirkt übertrieben. Dasselbe gilt auch fürs Outfit: entweder Dekolletée oder Beine betonen.

Sehen Sie sich hier das erste Make-up-Tutorial-Video von Carmen mit Bachelor-Siegerin Michaela:

Auch interessant