Promi-Dinner mit Gregory Knie «Champagner hebt die Laune»

Gregory Knie, 33, ist ein Knie der siebten Generation, stand schon als Kind in der Manege, ist heute Direktor vom Circus Salto Natale und ernährt sich rein vegetarisch.

Gregory Knie, wie verwöhnen Sie sich kulinarisch?
Ich liebe saisonale Gemüsegerichte, wie mit Parmesan und Olivienöl gratinierten Fenchel. Auch Kopfsalat mit Radieschen, Bio-Gurken und frischer Kresse mag ich sehr. Zum Zmorge beisse ich auch mal in ein zünftiges Käse-Sandwich und trinke frisch aufgebrühten Kaffee. Abends brutzle ich mir ein Vegi-Cordon-bleu oder mache mir Hausmacher-Spätzle mit Sbrienz.

Was kochen Sie für Ihre Gäste?
Das vegetarische Hiltl-Kochbuch ist oft meine Inspiration. Salat mit dem Spezialdressing von Vater Rolfs Frau Belinha kommt immer als Vorspeise auf den Tisch. Je nach Saison serviere ich anschliessend ein schmausiges Pilzgericht. Haben wir Gäste in Mallorca, gibt’s meistens fangfrische Fische vom Grill mit Ratatouille.

Wo essen Sie am liebsten?
Safranrisotto mit Ofengemüse bei Françoise Wicki im Hotel Restaurant Helvetia in Zürich. In Mallorca, im Restaurante Modigliani in Palma Nova bei Michele, bekomme ich immer erstklassige mediterrane Spezialitäten. Auch seine Pastagerichte sind der Hit.

Und was ist Ihr Lieblingsgetränk?
Tee im Restaurant zum Essen. Oft und gerne Verveine-Tee. Zum Apéro liebe ich frisch gepresste Fruchtsäfte. Ein Glas Champagner oder Cava zum Anstossen oder im Ausgang hebt auch bei mir manchmal die Laune.

 


Gregory Knies Menü-Tipp
Vorspeise

Bunte Kopfsalatschüssel mit Randen, Gurken, Mais und Kresse

Hauptgang
Asiatische Gemüse-Tofu-Suppe mit Chili

Dessert
Kaiserschmarn mit viel Puderzucker

 

Autor: Eugen Baumgartner, www.ww-magazin.ch

 

> Besuchen Sie auch das VIP-Profil von Gregroy Knie

Auch interessant