«Lio lacht den ganzen Tag» Christina Surer zeigt ihr Familienglück

Vor knapp vier Monaten sind Christina Surer und Martin Tomczyk zum zweiten Mal Eltern geworden. Erstmals zeigen sie Söhnchen Lio. Und erzählen, wie glücklich der Wonneproppen auch Töchterchen Emily macht.

Es war zum zweiten Mal ein ganz grosser Moment im Leben von Christina Surer, 41. Töchterchen Emily Grace, 2, war dabei in Zürich, betreut von Papa und Opi. Aufgeregt eilte Martin Tomczyk, 33, an diesem Sonntagabend nach einem DTM-Rennen für BMW zu Christina in die Privatklinik. Am Montag, dem 1. Juni, 16.32 Uhr, war es so weit: Sohn Lio James erblickte das Licht der Welt - 3650 Gramm schwer, 51 Zentimeter gross!

Knapp vier Monte später. Lio wiegt sieben Kilo, misst 65 Zentimeter. «Er entwickelt sich prächtig», sagt die Mutter voller Stolz. «Unser Sonnenschein ist so ein süsses Baby. Lio wacht am Morgen auf, öffnet die Augen - und lacht den ganzen Tag lang!» Wie Emily? «Ja, aber sie war schon als Baby etwas unruhiger, macht auch jetzt richtig viel Action!» Lio dagegen lässt seine Eltern viel schlafen. «Und er trinkt beim Stillen auch viel mehr als Emily», erzählt die Basler Rennfahrerin und Moderatorin schmunzelnd. «Er kann nicht genug Muttermilch kriegen!»

Derweil versucht die kleine Emily einmal mehr, Lio in die Arme zu nehmen, kuschelt sich an ihn. «Unser Töchterchen spricht schon wie ein Buch», sagt Christina. Und lacht: «Wenn das mal keine Moderatorin wird!» Von Anfang an war Emily sehr stolz auf Lio, betont oft: «Das ist mein Bruder!» Christina: «Ich habe ihr während der Schwangerschaft Kinderbücher vorgelesen und ihr erklärt, was auf sie zukommt.»

Jetzt sind die beiden ein Herz und eine Seele. Vater Martin freuts. «Es ist unbeschreiblich schön mit ihnen», sagt der DTM-Champion von 2011. «Wir geniessen unser Glück zu viert und haben viel Spass!» Möchten sie noch mehr Kinder? «Mit zwei Kindern sind wir sehr zufrieden, aber man weiss ja nie.» Liebevoll nimmt Christina ihren Martin in die Arme, nickt und sagt: «Ich war noch nie so glücklich wie jetzt!»

Auch interessant