Claudia Lässer Sie schwärmt über ihr Töchterchen Linn

Zehn Monate, nachdem ihre Tochter Linn zur Welt gekommen ist, zeigt Claudia Lässer erstmals ihr Glück. Dem «SonntagsBlick» erzählt die Moderatorin, wie sie das Muttersein verändert hat.
Claudia Lässer Baby Kind und Teleclub privat Fotos
© Ausriss «SonntagsBlick»

Im «SonntagsBlick» zeigt Claudia Lässer erstmals ihre Tochter.

Dieses Foto zeigt pures Mutterglück! Im aktuellen «SonntagsBlick» stellt Claudia Lässer ihre zehn Monate alte Tochter Linn vor. Seit der Geburt der Kleinen erfülle sie «eine schier endlose Euphorie», sagt die 38-Jährige: «Dieses kleine Mädchen ist die grösste Freude meines Lebens.»

Das «wunderbare Geschöpfchen» habe sie verändert. Zum Positiven. Sie sei empathischer, warmherziger und auch demütiger geworden. Und: Die Glückshormone gäben ihr Energie - auch für den Job. Schon drei Monate nach Linns Geburt gab die Moderatorin im August 2014 ihr TV-Comeback. Zudem sitzt sie in der Geschäftsleitung des Bezahlsenders Teleclub.

Die Kinderbetreuung organisiert Lässer mit ihrem Partner Simon Raeber, 42, ihrer Familie und der Kinderkrippe: «Ich finde es sehr wichtig, dass Kinder schon früh lernen zu teilen und dass sie andere Menschen in ihr eigenes Leben integrieren.» Ob auch Claudia Lässer und ihr Partner noch ein weiteres Menschlein in ihre Familie integrieren wollen, lässt die Thurgauerin offen - «ich wäre auch als Mutter eines Einzelkinds zufrieden».

Auch interessant