Clive Bucher im grossen Check Der Bachelor über Billett-Entzug, Sex und Liebe

Im ersten Interview offenbart Clive Bucher, warum er ein guter Lover ist, wer die drei wichtigsten Menschen in seinem Leben sind, wie er das Gesetz gebrochen hat und lässt nebenbei eine Liebes-Bombe platzen.
Clive Bucher - Bachelor 2018
© Joseph Khakshouri

Der neue Bachelor 2018 heisst Clive Bucher.

Er ist gross, schlank, charmant. Und er ist der neue Bachelor, der ab dem 22. Oktober die ganz grosse Liebe auf 3+ sucht. Clive Bucher bringt auf den ersten Blick alles mit, das einen adäquaten Bachelor ausmacht. Ist er aber auch eloquent? SI online hat dem 26-jährigen Aargauer Unternehmer auf den Zahn gefühlt.

Hey Clive, lass mich raten, du bist mega verknallt?
Ja, das ist richtig. Ich habe mich in der Tat in die Siegerin meiner Staffel verliebt. 

Das sagen immer alle. Die Bilanz aber ist eine düstere. Nur ein Paar, Janosch Nietlispach und Kristina Radovic, haben es geschafft, nach Drehschluss zusammen zu bleiben.
Ach, davon lasse ich mich sicher nicht beeinflussen. Ich glaube an unsere Liebe.

Wie ist die Dame, die dein Herz erobert hat?
Sie hat eine super Ausstrahlung. Und das gewisse Etwas. Mehr verrate ich nicht.

Wann hattest du zuletzt Sex?
Das bleibt mein Geheimnis.

Clive Bucher - Bachelor 2018
© Joseph Khakshouri

Hat sich laut eigenen Aussagen in die Staffel-Siegerin verliebt: Clive Bucher.

Wie lange warst du nun Single?
Vier Jahre. Davor war ich vier Jahre mit meiner Ex-Freundin zusammen. Das war meine erste und somit längste Beziehung.

Was würde deine Ex über dich sagen?
Eine spannende Frage. Wir haben uns im Guten getrennt, nachdem wir uns auseinandergelebt haben. Sie würde aber sicher sagen, dass ich sehr impulsiv bin, ehrgeizig, risikofreudig und dass ich mir alles hole, was ich haben will.

Wer sind die drei wichtigsten Menschen in deinem Leben?
Meine Mutter, mein 13-jähriger Bruder und mein Grossvater.

Du bist im Heim aufgewachsen, zu deinem Vater hast du quasi keinen Kontakt. Nimmst du deiner Mutter nichts übel?
Nein, alles geschieht aus Gründen. Ich war ein schwieriges Kind. Meine Mutter hat mich sehr jung bekommen. Es war für uns besser, dass ich im Heim aufwachse.

Glaubst du an Gott?
Ich glaube an eine höhere Macht. Und ich habe einige Tattoos mit religiösem Hintergrund. Zum Beispiel David von David gegen Goliath.

Clive Bucher - Bachelor 2018
© Joseph Khakshouri

Clive Bucher hat mehrere Tattoos mit religiösem Hintergrund.

Hast du schon einmal das Gesetz gebrochen?
Ja, klar. Als Autofahrer kommt das immer mal wieder vor. Parkbussen kenne ich gut. Zu schnelles Fahren auch. Und vor rund fünf Jahren musste ich sogar den Führerschein für drei Monate abgeben. Das, nachdem ich mit 0,9 Promille erwischt wurde.

Was hast du daraus gelernt?
Alkohol bringt es nicht. Ich trinke sehr selten. Vielleicht so alle zwei Monate ein, zwei Gläser.

Bereit für einen Themenwechsel? Lass uns vertiefter über Sex reden.
Klar. Schiess los.

Bist du ein guter Lover?
Das musst du die Frauen fragen, die mit mir im Bett waren. Ich kann nur sagen, dass sich noch keine beklagt hat.

Mit wie vielen Frauen hast du geschlafen?
Mehr als fünf.

Auch mehr als zehn?
Wir bleiben bei mehr als fünf.

Wann ist Sex guter Sex?
Wenn die Chemie und die Kommunikation stimmen. Und wenn Gefühle mit im Spiel sind. Sex ohne Verbindung gibt mir nicht viel. Und natürlich wenn beide kommen. Der Orgasmus ist das A und O.

Du warst vier Jahre Single. Keine Affären und One-Night-Stands?
Nein, wirklich nicht. Da war immer eine Chemie zwischen den Frauen und mir. Es wurde dann einfach nie etwas Langfristiges draus.

Zu guter Letzt: Bald geht es los mit deiner Staffel. Was ging dir durch den Kopf, als alle 20 Kandidatinnen zum ersten Mal vor dir gestanden sind?
Woow, da sind richtig viele davon richtig schön.

Eine Zusatzfrage: Was dachtest du, als deine Auserwählte zum ersten Mal vor dir stand?
Ich fand sie sehr hübsch. Die Chemie aber und meine Gefühle entwickelten sich erst mit der Zeit.

Sehen Sie die erste Folge «Der Bachelor» am Montag, 22.10.2018 um 20.15 Uhr auf 3+.

Auch interessant