Daniel Albrecht Rücktritt: Er hat keine Energie mehr

Skifahrer Daniel Albrecht gibt am Sonntag seinen Rücktritt bekannt. Der Weltmeister 2007 wird sich künftig nur noch auf sein zweites Standbein stützen: das Ski-Bekleidungslabel Albright.
Daniel Albrecht in der Gondel auf Allalingletscher
© Remo Nägeli

Lange hatte er Zweifel. Nun hat er sich entschieden, die Skikarriere aufzugeben.

Schon seit Längerem machte sich Skistar Daniel Albrecht, 30, Gedanken um seine Zukunft. Er war sich unsicher, ob er seine Karriere an den Nagel hängen will. Und jetzt hat er sich entschieden. Er beendet seine Karriere als Skifahrer.

Der Oberwalliser versucht seinen Entschluss so zu erklären: «Für das Bild eines für mich guten Skifahrers müsste ich andere Farben haben - die habe ich aber nicht mehr.» Sein Sturz im Jahr 2009 hat ihn aus der Bahn geworfen. Damals erlitt er ein schweres Schädel-Hirn-Trauma und lag dreieinhalb Wochen im Koma. Zwar feierte er danach nochmals ein grosses Comeback, stürzte dann aber erneut und zog sich einen Innenbandriss zu. Jetzt ist es genug. «Das Comeback war eine gute Therapie. Ich bin glücklich. Glücklicher, als wenn ich es nicht versucht hätte», sagte er an der Pressekonferenz in Zürich.

Er habe bereits im Sommer gespürt, dass «die Luft weg ist». An Ideen und Möglichkeiten fehle es ihm aber nicht, seine künftige Zeit zu nutzen. Das Privatleben läuft dafür umso besser: Im vergangenen Herbst hat Albrecht seine langjährige Freundin Kerstin Wirthner geheiratet.

Auch interessant