Roger Federer Dank Schatten im Halbfinal

Die Tennis-Weltnummer-1 hat den Viertelfinal gegen Nikolai Dawidenko gewonnen - und zeigte sich erleichtert über den guten Ausgang der Zitterpartie.
Roger Federer siegt in Melbourne.
© Keystone Roger Federer siegt in Melbourne.

Im ersten Satz sprach alles gegen ihn: Nach rund zweieinhalb Stunden entschied Teniss-Star Roger Federer den Viertelfinal am Australian Open in Melbourne aber dann doch für sich. Er besiegte den Russen Nikolai Dawidenko und steht somit im Halbifnal.

Federer selbst schätzte sich glücklich über seinen Sieg: «Die Bedingungen waren hart, die Sonne schien seitlich auf den Platz. Da wusste ich manchmal gar nicht, wo ich hinspielen soll.» Er sei aber nie in Panik geraten, das habe sicherlich mit seiner mentalen, aber auch mit seiner körperlichen Kondition zu tun. Und: «ich hoffte einfach inständig auf Schatten!»

Im Halbfinal trifft King Roger entweder auf den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga (10) oder den Serben Novak Djokovic (3).

Auch interessant