Beat Schlatter & Bligg Darum gehören Frauen nicht an den Grill

Sommerzeit ist Grillierzeit – und Männersache, finden die Herren Schlatter und Bligg. Sie erklären warum und bekommen Rückendeckung vom grössten Würschtlimacher der Schweiz.
Beat Schlatter, Bligg und Dominik Gysin: Die drei Männer vom Grill.
© ZVG. Beat Schlatter, Bligg und Dominik Gysin: Die drei Männer vom Grill.

Was ist die drittschönste Nebensache der Welt? Grillieren! Sobald es die Temperaturen zulassen, wecken Herr und Frau Schweizer ihren Grill aus dem Winterschlaf. Gemäss einer Umfrage frönen 93 Prozent der Leidenschaft regelmässig, deren 28 Prozent sogar mehrmals die Woche. Doch nur einer darf sich die Schürze umbinden und mit Grillzange und Feuerzeug hantieren: der Mann.

Davon ist auch der Schauspieler Beat Schlatter, 57, überzeugt, der mit dem Musiker Bligg und dem Schauspieler Dominik Gysin für den Fleischverarbeiter Bell wirbt. Gegenüber SI online erklärt Schlatter: «Es ist doch logisch, dass die Frau nicht grilliert: Alles was einfacher geht im Leben, macht der Mann.» Auch die Vorstellung «eine Frau mit der Grillzange in der Hand» erscheine ihm unpassend. «Eine Frau muss mir nicht beweisen, dass sie grillieren kann.» Gysin glaubt, «dass Mann nur deshalb grilliere, um den Helden spielen zu können. Für Bligg, 33, sieht die Geschlechtertrennung weniger strikt aus. «Trotzdem bin ich es, der meistens am Grill steht.» Wenn auch er momentan vor allem mehr Zeit hinter verschlossenen Türen verbringt. «Ich arbeite gerade an einem neuen Album, das hoffentlich noch dieses Jahr erscheint. Aber ich kann noch nicht einmal sagen, wie es wird», sagt er und hetzt ins bereitstehende Taxi, um ins Studio zu düsen.

Schlatter hat's hingegen weniger eilig am Launch für die neue Wurst-Kampagne. Doch auch sein Terminkalender ist prall gefüllt. Er steht nicht nur mit Patrick Frey, 59, in «Das Drama» ab August auf der Bühne, sondern schleppt sich jeden Mittwochabend in einen Zürcher Schwingerverein, um für den  Dok-Film «Hoselupf» (ab 2011) den Sport besser kennenlernen zu können und in die Seele eines Schwingers blicken zu können.

In der neuen interaktiven Kampagne können User ihre Grillparty von Beat Schlatter und Dominik Gysen kommentieren oder Bligg auftreten lassen.

Auch interessant